Erinnerung: Bundespräsident Fischer besucht "Haus des Sehens"

Betroffene diskutieren zum Thema "Inklusive Bildung oder Spezialschulen?"

Wien (OTS) - Bundespräsident Dr. Heinz Fischer wird am kommenden Freitag, 2. Dezember 2011 anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderungen (3.12.) das "Haus des Sehens" des Österreichischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (ÖBSV) besuchen. MedienvertreterInnen sind unter Voranmeldung (siehe Rückfragehinweis) recht herzlich zu folgenden Terminen eingeladen:

10:10 Uhr: Bundespräsident Fischer eröffnet den Advent im "Haus des Sehens". Er schenkt für die Kinder der Schule für Sehbehinderte in der Zinckgasse, die ihn musikalisch begrüßt haben, die ersten Kinderpunsch-Getränke ein. Der Punschstand wird bis 18 Uhr geöffnet sein, der Reinerlös dient der Herstellung von Hörbüchern für blinde und sehbehinderte Kinder.

10:20 Uhr: Gemeinsam mit A1-Generaldirektor Dr. Hannes Ametsreiter nimmt Bundespräsident Dr. Heinz Fischer im Rahmen des Projektes "A1 Internet für Alle" die neue frei zugängliche barrierefreie Surfstation für blinde und sehbehinderte Menschen in Betrieb.

ca. 10.25 Uhr: Gemeinsamer Fototermin von Bundespräsident Fischer mit prominenten BesucherInnen am Punschstand.

11:00 Uhr: Podiumsdiskussion von Betroffenen zum Thema "Inklusive Bildung oder Spezialschulen?" Am Podium: stv. Behindertenanwalt Dr. Hansjörg Hofer; ÖBSV-Präsident Mag. Gerhard Höllerer; TBSV-Obmann Prof. Klaus Guggenberger (Lehrer am Sonderpädagogischen Zentrum für Kinder mit Blindheit oder Sehbehinderung in Innsbruck) und Ing. Lukas Huber, Generalsekretär des Österreichischen Gehörlosenbundes (ÖGLB). Moderation: Mag. Raimund Lunzer.

Ort: Haus des Sehens, 1130 Wien, Hietzinger Kai 85.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Raimund Lunzer, PR-ReferentÖsterreichischer Blinden- und Sehbehindertenverband (ÖBSV)
Tel: 01 982 75 84 - 202
Mail: pr@blindenverband.at
www.blindenverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BSV0001