Pressekonferenz: Fakten statt Mythen zur Invaliditätspension

Linz (OTS) - Für die Zuerkennung einer Invaliditätspension gelten strenge Regeln, die I-Pensionshöhe liegt deutlich unter der von Alterspensionen und wer in I-Pension geht, stirbt durchschnittlich zehn Jahre früher als Alterspensionisten/-innen.

In einer Pressekonferenz am Montag, 5. Dezember 2011, um 10 Uhr in der Arbeiterkammer Linz, Volksgartenstraße 40, 5. Stock, Seminarraum 3, möchten wir Ihnen weitere Fakten zum Thema
I-Pension präsentieren und Ihnen unter dem Titel Fakten statt Mythen zur Invaliditätspension Forderungen und Vorschläge der AK präsentieren.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer sowie AK-Sozialrechtsexperte Mag. Johannes Pointner zur Verfügung. Wir würden uns freuen, Sie bei der Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Pressekonferenz Fakten statt Mythen zur Invaliditätspension

Montag, 5. Dezember 2011, 10 Uhr

Datum: 5.12.2011, um 10:00 Uhr

Ort:
Arbeiterkammer Oberösterreich Seminarraum 3, 5. Stock
Volksgartenstraße 40, 4020 Linz

Url: http://www.arbeiterkammer.com

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Dr. Sabine Naderer
Tel.: (0732) 6906-2178
sabine.naderer@akooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0003