Grüne präsentierten Bericht des Wiener Universitäts-Beauftragten

Wien (OTS) - Im Rahmen einer Pressekonferenz am Mittwoch präsentierten der Klubobmann der Wiener Grünen, David Ellensohn, und der Wiener Universitäts-Beauftragte, Alexander Van der Bellen, dessen Bericht "Über den Tellerrand - Wien als internationale Wissensmetropole". Ziel des Berichts sei es u.a., "aktuelle Entwicklungen rund um den Universitäts- und Forschungsstandort Wien mit Analysen, Empfehlungen und Aktivitäten zu begleiten". Ellensohn betonte, die Schaffung der Stelle des Beauftragten zeige, dass Wien Wissenschaft und Forschung ernst nehme. Van der Bellen habe schon einige Erfolge erzielt, wie eine Kooperation mit dem Forschungsstandort Brünn. Von dieser Zusammenarbeit über die Landesgrenzen hinweg würden beide Seiten profitieren. Ein weiterer Erfolg sei die Einrichtung einer eigenen Ansprechstelle für Universitäten bei der MA 35. Zudem sei der Universitäts-Beauftragte das neue Sprachrohr für die Stadt Wien, wenn es um Raumfragen für die jeweiligen Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen gehe, so Ellensohn.

Van der Bellen erklärte, dass in den Wissens-Metropolen in Europa, aber auch international eine rasche Entwicklung stattfinde. Wien dürfe sich dieser nicht verschließen und den Anschluss nicht verlieren. Es gebe gute Voraussetzungen, aber auch "vieles zu verbessern und aufzuholen". Die Stadt werde die "Finanzmisere", die vom Bund ausgehe nicht füllen können, dennoch werde einiges getan. Besonders hob er Fonds für die Akademie der Wissenschaften und die Universität für Bodenkultur, aber auch die Arbeit des Wiener-, Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF) hervor. Zuletzt appellierte Van der Bellen, dass sich Wien als Land und Stadt bei der nächsten Novelle des Fremdenrechtes "zumindest" im tertiären Bereich für Forscher und Studierende engagiere. Derzeit würden mehr Hochqualifizierte und gut Ausgebildete Wien verlassen, als zuwandern, das Fremdenrecht stelle häufig eine Barriere dar.

Der Bericht steht unter www.vanderbellen.at zum Download bereit.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Telefon: 01 4000-81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/. (Schluss) tai

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Ina Taxacher
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81084
E-Mail: ina.taxacher@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017