FriseurInnen - Sonderregelung für die Beschäftigung am 8. Dezember

vida: Einsatz von MitarbeiterInnen in Wien, Vorarlberg und Salzburg erlaubt

Wien (OTS/vida/ÖGB) - Für den 8. Dezember hat die Dienstleistungsgewerkschaft vida mit den Friseur-Landesinnungen in Wien, Vorarlberg und Salzburg auch heuer wieder einen Sonderkollektivvertrag abgeschlossen. Der stellvertretende vida-Vorsitzende Willibald Steinkellner dazu: "In diesen drei Bundesländern dürfen am 8. Dezember die ArbeitnehmerInnen in Friseursalons beschäftigt werden. Dafür steht ihnen neben der normalen Vergütung ein 100-prozentiger gesetzlicher Zuschlag für Feiertagsarbeit und zusätzlich noch einmal ein Zuschlag von hundert Prozent zu."++++

Kurz gesagt: Pro Arbeitsstunde ist der dreifache Lohn zu bezahlen. Handelt es sich um Überstunden, kommt zusätzlich noch der Überstundenzuschlag dazu. In den restlichen sechs Bundesländern ist der Einsatz der unselbstständig Beschäftigten in Friseursalons am 8. Dezember nicht erlaubt. Friseur-Lehrlinge sind von der Sonderregelung für Wien, Vorarlberg und Salzburg ausgenommen. Sie haben an diesem Tag in ganz Österreich frei.

Rückfragen & Kontakt:

vida-Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Martina Fassler
martina.fassler@vida.at
Tel: 01/53 444 79 260
www.vida.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004