Freiwillig gesund bleiben!

Ältere Menschen, die sich ehrenamtlich betätigen, fühlen sich wohler und sind gesünder. Zwei neue Publikationen regen zu freiwilligem Engagement an.

Wien (OTS) - Fast zwei Millionen Menschen in Österreich sind heute 60 Jahre und älter. Älterwerden liegt - statistisch gesehen - im Trend. Die zentrale Frage dabei ist: Wie gelingt es, möglichst viele Jahre bei guter Gesundheit zu erleben? Freiwilliges Engagement ist eine Möglichkeit, zu einem gesunden und glücklichen Leben im Alter beizutragen.

Seniorinnen und Senioren leisten einen maßgeblichen Beitrag zu unserer Gesellschaft: Sie unterstützen ihre Familien, sind in der Nachbarschaftshilfe aktiv und engagieren sich ehrenamtlich. Sie stellen ihre Zeit, ihr Wissen und ihre Erfahrungen unentgeltlich zur Verfügung. Das trägt viel zum Zusammenhalt und zur Lebensqualität unserer Gesellschaft bei. Aber auch die Engagierten selbst profitieren davon. Studien zeigen: Ältere Menschen, die sich ehrenamtlich betätigen, fühlen sich wohler und sind gesünder.

Das Projekt "Engagiert gesund bleiben!"

Das Projekt "Engagiert gesund bleiben!" macht im Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011 darauf aufmerksam, welchen Nutzen das Engagement älterer Menschen für sie selbst haben kann und welche Rahmenbedingungen Kommunen für ein erfüllendes, sinnstiftendes und gesundheitsförderndes Engagement schaffen können. Gefördert wurde das Projekt durch das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, den Fonds Gesundes Österreich und die Wiener Gesundheitsförderung.

Eine Broschüre für Ältere und ein Handbuch für Kommunen sind erschienen.

In der Broschüre "Engagiert gesund bleiben. Seniorinnen und Senioren im Porträt" schildern zehn ältere Frauen und Männer, warum sie sich ehrenamtlich engagieren, was sie dabei konkret machen, was das Engagement für sie ganz persönlich bedeutet und welche Auswirkungen das Engagement auf ihr Leben und ihre Gesundheit hat.

Das Handbuch "Engagiert gesund bleiben. Partizipation und Gesundheitsförderung älterer Frauen und Männer auf kommunaler Ebene" unterstützt Städte, Gemeinden und interessierte Organisationen dabei, Engagement und Teilhabe älterer Menschen zum Thema zu machen und gute Rahmenbedingungen für das gesunde und aktive Altern zu schaffen.

Beide Publikationen können kostenlos bestellt werden bei queraum, Tel.: 0699/11937747, E-Mail: giedenbacher@queraum.org

Mehr Informationen und die Publikationen zum Herunterladen finden Interessierte auf: www.engagiert-gesund-bleiben.at

Mehr Informationen, die Publikationen, hochauflösende Fotos der Titelblätter sowie Portraitfotos und Zitate engagierter Seniorinnen und Senioren stehen zum Download auf:
http://www.ots.at/redirect/engagiertgesundbleiben1

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Yvonne Giedenbacher
queraum. kultur- und sozialforschung
Obere Donaustraße 59/7a, 1020 Wien
E-Mail: giedenbacher@queraum.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOE0001