Jank und Brauner: "Wiener Einkaufsstraßen erstrahlen im weihnachtlichen Lichterglanz"

Mehr als 2,5 Mio. LED-Lichtpunkten - Weihnachtliches Ambiente bringt Touristen nach Wien - Heute offizielles Einschalten mit Jank und Brauner

Wien (OTS) - 24.11.2011 - Die Wiener Einkaufsstraßen präsentieren sich seit heute wieder im weihnachtlichen Lichterglanz. Durch das im Jahr 2005 von der Wirtschaftskammer Wien initiierte Projekt Light-Up konnte der Großteil der Lichtinstallationen durch LED-Technologie erneuert werden. Insgesamt 42 Geschäftsstraßen laden ab heute zum Shoppen im weihnachtlichen Ambiente. "Der öffentliche Raum gewinnt durch die neuen energieeffizienten Beleuchtungen an festlicher Atmosphäre. Weihnachtsshopping in Wien ist mittlerweile weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt und beliebt", sagen Wirtschaftskammer Wien-Präsidentin Brigitte Jank und Vizebürgermeisterin Renate Brauner.

Offiziell eingeschaltet heute um 17.30 Uhr

Mit finanzieller Unterstützung von Stadt Wien und Wirtschaftskammer Wien konnten im Rahmen des Light-up-Förderprogramms 43 LED-Projekte realisiert werden. Im neuen Weihnachtsglanz erstrahlt heuer die Landstraßer Hauptstraße, wo von den Kaufleuten in ein modernes Beleuchtungssystem investiert wurde; Und in der Habsburgerstraße in der Inneren Stadt wird heuer erstmals Weihnachtsbeleuchtung aufgehängt. Heute, Donnerstag, gaben Renate Brauner und Brigitte Jank den offiziellen Startschuss für die Weihnachtsbeleuchtung 2010. Um 17.30 Uhr haben beide auf der Landstraßer Hauptstraße im Zuge eines Fototermins die Straßenzüge erleuchtet.

"Weihnachten im Herzen der Stadt"

Die neue Weihnachtsbeleuchtung in der Landstraßer Hauptstraße steht unter dem Motto Weihnachten im Herzen der Stadt . Als Kern-Motiv in der Beleuchtung wird daher die Herzform in weiss und gold eingesetzt. Die Elemente werden aus rein organischen Materialien hergestellt - zu 100 Prozent recyclebar. Das Herz steht dabei für Freundlichkeit und Wärme: Es wird ein weihnachtliches Flair kreiert, das bei den Besuchern und Bewohnern der Straße eine angenehme Stimmung weckt. Weiss und Gold stehen für Festlichkeit und Eleganz, Freude und Funkeln. Nachts werden Herzen und Co. durch komplementäre Leuchtmittel aus dem Inneren märchenhaft inszeniert.

Touristen schätzen einzigartiges Ambiente der Weihnachtsbeleuchtung Die Weihnachtsbeleuchtung hat sich mittlerweile zu einer ansprechenden Tourismusattraktion entwickelt und trägt dazu bei, dass sich der Dezember als stark frequentierter und umsatzreicher Tourismusmonat etabliert hat. Das zahlt sich aus: 90 Prozent aller Wien-Besucher in der Adventzeit schreiben dem weihnachtlich geschmückten Wien ein besonderes Flair zu und empfehlen Wien deswegen weiter.

Förderungen für Einkaufsstraßen

Wirtschaftskammer Wien und Stadt Wien stellten für die Jahre 2006 bis 2010 insgesamt 2,5 Mio. Euro für die Erneuerung der Weihnachtsbeleuchtung zur Verfügung. Neuinstallationen wurden zu maximal 70 Prozent gefördert. Die maximale Fördersumme betrug 70.000 Euro pro Projekt. Den Rest der Kosten trugen die Kaufleute der Einkaufsstraßen. Seit 2006 wurden von Wirtschaftskammer Wien, Stadt Wien und den Wirtschaftstreibenden der Einkaufsstraßen in Summe Investitionen in der Höhe von 4,5 Mio. Euro getätigt.

2,5 Mio. Lichtpunkte und energiesparende Modelle

Die Bandbreite der Beleuchtung reicht von schwebenden Wolken im Volksopernviertel über einen stilisierten Ballsaal am Graben bis zu riesigen Flügelpaaren auf der Hütteldorfer Straße. Die neuen Projekte wurden daher durchgehend auf Basis neuester Energie-Standards und mit umweltschonenden und energiesparenden Leuchtdioden und Leuchtschlangen auf LED-Basis umgesetzt. Durch den Einsatz von LED lassen sich die Stromkosten um rund 80 Prozent reduzieren. Ein weiterer Vorteil ist die mit durchschnittlich sieben Jahren deutlich höhere Lebensdauer von LED-Lampen im Vergleich zu drei Jahren bei Glühbirnen. 70 Prozent der Weihnachtsbeleuchtungen in den Wiener Einkaufsstraßen sind mit der energiesparenden LED-Technik ausgerüstet. Insgesamt leuchten heuer in Wien 2,5 Mio. Lichtpunkte.

Fakten Weihnachtsbeleuchtung in den Wiener Einkaufsstraßen
- Insgesamt leuchten heuer 2,5 Mio. Lichtpunkte in Wien
- In Summe werden 20 km Straßenlänge mit Weihnachtsbeleuchtung überspannt
- 75 % der Weihnachtsbeleuchtungen sind mit der energiesparenden LED-Technik ausgerüstet
- Durch den Einsatz von LED lassen sich die Stromkosten um 80% reduzieren
- Ein weiterer Vorteil ist die mit durchschnittlich 7 Jahren deutlich höhere Lebensdauer von LED-Lampen im Vergleich zu 3 Jahren bei Glühbirnen
- Trotz des Projektendes von light up kommen heuer 2 neue Weihnachtsbeleuchtungen dazu:
1., Habsburgergasse
3., Landstraßer Hauptstraße
Die alte Weihnachtsbeleuchtung der Landstraße hatte 9.200 Lichtpunkte, die neue hat 90.000 Lichtpunkte.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Wien
Martin Sattler
Presse & Medienmanagement
Tel.: 01 51450-1314
martin.sattler@wkw.at
http://www.wko.at/wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WHK0001