Lapp: Rechnungshof bestätigt erneut Erfolg der Parlamentshomepage

106 Millionen Zugriffe auf Parlamentshomepage - Nationalpräsidentin Barbara Prammer hat richtige Maßnahmen ergriffen

Wien (OTS/SK) - Als "unverständlich" bezeichnet SPÖ-Rechnungshofsprecherin Christine Lapp die FPÖ-Kritik an der Parlamentshomepage. "Der Rechnungshof hat den Erfolg der Parlamentshomepage erneut bestätigt und spricht insgesamt von einer erfolgreichen Abwicklung der Neugestaltung des Webauftritts", so Lapp am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Lapp betont außerdem, dass Nationalratspräsidentin Barbara Prammer sofort den Rechnungshof mit einer Prüfung beauftragt hat, als Veränderungen auftraten. Nebenbei müsse man die Zahlen und Fakten dieser erfolgreichen Homepage anerkennen. "106 Millionen Zugriffe bis September diesen Jahres auf die über eine Million Seiten der Homepage. Das ist ein Beweis für den Erfolg dieser Seite", betont Lapp. ****

Die FPÖ-Kritik gehe ins Leere, nachdem auch der Rechnungshofpräsident in seinen heutigen Ausführungen im Ausschuss das rasche Handeln von Nationalratspräsidentin Prammer bestätigte. "Ich gebe dem Rechnungshofpräsidenten Recht, wenn er in Richtung FPÖ moniert, dass sich dieses Thema nicht zur Skandalisierung eignet", so Lapp, die in diesem Zusammenhang die Zusage von Präsidentin Prammer, wonach es hinkünftig für alle hausinternen Projekte ein Projektmanagement geben wird, erwähnt. (Schluss) pep

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0013