Lidl: Chips bekommen ihr Fett weg!

Umstellung der Kartoffelchips von Palmöl auf Sonnenblumenöl zu 100 % abgeschlossen

Salzburg (OTS) - Das Handelsunternehmen Lidl zeigt nicht erst in
der aktuellen Diskussion um nachhaltiges Palmöl Engagement. Bereits seit Jahren verfolgt Lidl auf diesem Gebiet zwei wesentliche Ansätze:
die Vermeidung von Palmöl in der Rezeptur und die Umstellung auf nachhaltiges Palmöl.

Schon mehrere Jahre entwickelt Lidl Rezeptalternativen, um die Verwendung von Palmöl zu vermeiden. Hier ist die Umstellung im Sortiment in vielen Produktgruppen bereits geschehen. Beispielsweise bei der gesamten "Crusti Croc"-Kartoffelchipsrange wurde Palmöl aus den Rezepturen entfernt und auf ein hochwertiges Alternativöl umgestellt: Nur noch hochwertige, sogenannte spezielle "high-oleic-Sonnenblumenöle" werden verwendet, welche einen sehr hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren enthalten und dem Körper wichtige Bestandteile liefern. Der Anteil an gesättigten Fettsäuren konnte dadurch um 65 % reduziert werden.

Lidl arbeitet kontinuierlich an den neuen Rezepturen weiter und optimiert Produktgruppe für Produktgruppe. Bereits 2010 wurde der Großteil des Tiefkühl-Backofen-Kartoffelartikel-Sortiments in der Eigenmarke auf Sonnenblumenöl beziehungsweise Rapsöl umgestellt. Im April 2012 wird die Umstellung dann zu 100 Prozent erfolgt sein.

Bereits 2009 hat Lidl begonnen, bei Eigenmarken-Frühstückscerealien die Verwendung von Sonnenblumen- bzw. Rapsöl umzusetzen. Auch hier ist der Prozess der Vermeidung von Palmöl in der Produktion bereits zu 90 Prozent vollzogen.

Der Fettbedarf für die Herstellung des eigenen Margarine-Sortiments wurde bereits zu 75 Prozent auf nachhaltiges Palmöl (mass balance) umgestellt. Diesen Wert wird auch die große Produktgruppe des Süßgebäcks und Kuchen-Sortiments im April 2012 erreichen.

Die Strategie von Lidl ist es, zukünftig Palmöl, wo möglich, in den Rezepturen zu vermeiden und bei Verwendung von Palmöl auf Öl aus nachhaltigem Anbau umzusteigen. Der Weg dorthin wurde bereits vor Jahren begonnen. Mittlerweile hat es Lidl in Zusammenarbeit mit seinen Lieferanten geschafft, in den wesentlichen Blöcken des Sortiments (Kartoffelartikel, Cerealien, Süßgebäck/Kuchen, Margarine) die Umstellung weit voranzutreiben.

Rückfragen & Kontakt:

Lidl Austria GmbH Pressestelle
ikp Salzburg PR und Lobbying GmbH
Dr. Andreas Windischbauer, Managing Partner
Tel.: +43 (0)662 633 255 0
Mail: andreas.windischbauer@ikp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0019