Junge ÖVP: ÖBB-Schuldenfiasko muss ein Ende haben

Schuldenbremse muss den Schuldenschnellzug ÖBB endlich einbremsen; ÖBB-Verantwortliche müssen Ehrlichkeit an den Tag legen

Wien, 24. November 2011 (OTS) Aus Sicht der Jungen ÖVP könnte man die Bundesbahnen aus vielen Gründen kritisieren: Sie sei zu unpünktlich, ständig überfüllt oder zu ineffizient. All das wird jedoch von einer Tatsache in den Schatten gestellt: "Bis 2017
werden die Gesamtschulden der Bundesbahnen auf rund 30 Milliarden ansteigen, das sind 10 Milliarden mehr an Schulden innerhalb von
nur sechs Jahren. Diese Irrfahrt muss gestoppt werden. Wir Jungen sind nicht bereit, für die Misswirtschaft der Bundesbahnen ein Leben lang zu bezahlen. Die von der Regierung beschlossene Schuldenbremse muss daher dringend bei der ÖBB zum Einsatz kommen", zeigt sich Axel Melchior, Generalsekretär der Jungen ÖVP, über die ablehnende Haltung der ÖBB-Verantwortlichen hinsichtlich eines Schuldenabbaus verärgert. ****

Bereits jetzt fließt jeder zehnte Euro der Steuerzahler in Unterstützungszahlungen für die schwer verschuldeten Bundesbahnen. Dieser Betrag wird in den nächsten Jahren weiter anwachsen, obwohl die ÖBB weit davon entfernt sind, als Unternehmen optimal zu funktionieren. So liegt das Pensionsantrittsalter bei der ÖBB sogar unterhalb des, bereits bundesweit erschreckend niedrigen durchschnittlichen Antrittsalters von 59 Jahren, was vom Staat auch noch mit Zuschüssen zu den ÖBB-Pensionen in Milliardenhöhe unterstützt wird. Auf sinnvolle Vorschläge, wo rasch und effektiv Geld eingespart werden könnte, reagierte die ÖBB bisher nur mit tauben Ohren: "Das Schuldenfiasko der ÖBB muss ein Ende haben. Die Verantwortlichen dürfen sich nicht länger hinter Ausreden verstecken, hier müssen rasch Taten folgen, um uns Jungen den Schuldenrucksack nicht noch schwerer zu machen", betont Melchior abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP, Stephan Mlczoch
0664/859 29 33, stephan.mlczoch@junge.oevp.at
http://junge.oevp.at http://facebook.com/jungeoevp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002