Deloitte prämiert herausragende wissenschaftliche Arbeiten zum Wirtschaftsstandort Österreich

Wien (OTS) - Deloitte verlieh am Dienstag bereits zum 7. Mal
seinen mit EUR 10.000,- dotierten Award für herausragende wissenschaftliche Arbeiten aus den Bereichen Steuerrecht, Rechnungslegung, Corporate Finance, Risikomanagement, Controlling, Unternehmensführung und Personalmanagement mit Fokus auf den Wirtschaftsraum Österreich und CEE (Central & Eastern Europe). Dr. Sonja Hammerschmid, Rektorin der Veterinärmedizinischen Universität Wien, unterstrich die Bedeutung von Wissenschaft und Forschung für den gesellschaftlichen Fortschritt.

Deloitte ist als führendes Prüfungs- und Beratungs-unternehmen um die Stärkung des Bildungs- und Wirtschaftsstandorts Österreich bemüht. Daher wurde auch heuer wieder in Kooperation mit der Tageszeitung "Die Presse" der Deloitte Award verliehen, der besondere wissenschaftliche Leistungen auszeichnet.

Preisträger des Deloitte Award 2011

Die Vorstellung der Preisträger und Überreichung der Preise übernahm Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Lang von der Wirtschaftsuniversität Wien (WU). Mag. Dr. Katharina Alexandra Kubik erhielt den Award für ihre Dissertation "Der Trust im Steuerrecht", in der sie Trusts ins österreichische Steuersystem einordnet und die steuerlichen Rechtsfolgen für die beteiligten Parteien aufzeigt. Für ihre Diplomarbeiten wurden ausgezeichnet:

  • Stefan Dangubic - Aggregation of Market and Credit Risk
  • Jacek Göral - The effects of Basel III on the Private Equity financing of small- and mediumsized enterprise in Austria
  • MMag. Oliver-Christoph Günther - Application of Double Taxation Conventions to Sovereign Wealth Funds
  • Mag. Christine Schultermandl - OECD-Verrechnungspreisgrundsätze und empirische Ermittlung von Fremdvergleichspreisen anhand von Jahrsabschlussdatenbanken

Dr. Sonja Hammerschmid ging in ihrem Vortrag auf den Zusammenhang von Wissenschaft und Praxis ein: "Innovation, Wissen und Know-how sind essentiell für jedes Unternehmen sowie die Wirtschaft im Gesamten. Humankapital ist hierbei der Schlüssel für ein innovationsfähiges Leistungssystem."

Deloitte Partner und WU Professor Dr. Josef Schuch wies in seiner Eröffnung auf die Relevanz von Investitionen in Bildung hin: "Mit dem Deloitte Award holen wir junge Talente vor den Vorhang, deren wissenschaftliche Leistungen einen Blick in die Zukunft unserer Gesellschaft eröffnen."

Deloitte Award 2.0 - Interviews im Podcast

Warum sie ihre Arbeiten zum Deloitte Award eingereicht haben und wie sie auf diesen aufmerksam wurden, beantworten die Preisträger in einem korrespondierenden Podcast. Prof. Schuch erklärt zudem die Intention hinter dem Deloitte Award. Prof. Lang stellt die Kriterien für die Einreichung von Arbeiten und die Beurteilung durch die Jury vor. Der Podcast ist auf dem Deloitte YouTube Channel verfügbar:
www.youtube.com/deloitteat

Über Deloitte - The No. 1 Professional Services Firm

Deloitte erbringt Dienstleistungen aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Financial Advisory für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen. Mit einem Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern verbindet Deloitte erstklassige Leistungen mit umfassender regionaler Marktkompetenz und verhilft so Kunden in aller Welt zum Erfolg. "To be the Standard of Excellence" - für rund 182.000 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsame Vision und individueller Anspruch zugleich.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu Limited, eine "UK private company limited by guarantee" und/oder ihr Netzwerk von Mitgliedsunternehmen. Jedes Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig. Nähere Informationen über die rechtliche Struktur von Deloitte Touche Tohmatsu Limited und ihrer Mitgliedsunternehmen finden Sie unter www.deloitte.com/about

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Melinda Mihóczy
Deloitte, Leiterin Marketing & Communications
Tel: +43 (0)1 537 00 8553
E-Mail: mmihoczy@deloitte.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007