"SAG'S MULTI!" 2011/12 - der mehrsprachige Redewettbewerb startet in die dritte Runde

Junge Menschen mit Migrationshintergrund zeigen ihr Potenzial und Können

Wien (OTS) - Noch mehr Sprachen und noch mehr SchülerInnen
setzen ein noch größeres Zeichen für Mehrsprachigkeit. Mit den Vorausscheidungen startete gestern der vom Verein "Wirtschaft für Integration" (VWFI) initiierte, mehrsprachige Redewettbewerb "SAG'S MULTI!" in die dritte Runde.

Insgesamt 301 SchülerInnen aus sieben Bundesländern (Wien, NÖ, B, S, OÖ, TIR, STMK) und fünf unterschiedlichen Schultypen werden an "SAG'S MULTI!" 2011/12 teilnehmen. In 35 Sprachen werden sie dabei Reden halten, in denen sie zwischen Deutsch und ihrer jeweiligen Mutter- bzw. Erstsprache wechseln.

Von Bosnisch/Kroatisch/Serbisch und Türkisch, Griechisch, Rumänisch, Bangla und Chinesisch über Kinyarwanda und Malayalam bis hin zu Persisch und Tagalog reicht die Palette der im aktuellen Wettbewerb vertretenen Sprachen.

"Mehrsprachigkeit ist ein großer Gewinn für uns alle"

Anlässlich des Startschusses zum dritten Durchgang von "SAG'S MULTI!" zeigte sich Georg Kraft-Kinz, Obmann von Wirtschaft für Integration und Stv. Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien begeistert: "Jedes Jahr stellen die talentierten jungen Menschen, die an 'SAG'S MULTI!' teilnehmen, ihr großes sprachliches Potenzial unter Beweis. Ich bin von ihrem Können und der Sprachenvielfalt, die dabei zum Vorschein kommt, sehr beeindruckt. Unser Redewettbewerb zeigt, dass Mehrsprachigkeit ein großer Gewinn für uns alle ist", so der VWFI-Obmann.

"SchülerInnen fühlen sich durch 'SAG'S MULTI!' bestätigt"

Auch Antonia Himmel-Agisburg, Lehrerin am Schulzentrum Friesgasse in 1150 Wien, fand lobende Worte für den mehrsprachigen Redewettbewerb: "'SAG'S MULTI' gehört definitiv zu den besten Projekten, die an unserer Schule jemals durchgeführt worden sind. Die SchülerInnen fühlen sich durch den Redewettbewerb in ihrer Mehrsprachigkeit bestätigt weil ihnen signalisiert wird, dass ihre Bi- bzw. Multilingualität geschätzt wird. Das ist eine große Stärkung für ihr Selbstbewusstsein", so Himmel-Agisburg.

Verein "Wirtschaft für Integration" und "SAG'S MULTI!"

Initiator des mehrsprachigen Redewettbewerbs "SAG'S MULTI!" ist der Verein "Wirtschaft für Integration". UNIQA ist Hauptsponsor, der Stadtschulrat für Wien unterstützt das Projekt, die organisatorische Umsetzung erfolgt durch den Verein EDUCULT. Großer Dank gebührt der LUKOIL International GmbH, die das Projekt mit einer ergänzenden großzügigen Spende unterstützt.

Verein "Wirtschaft für Integration" (VWFI)

Der Verein "Wirtschaft für Integration" wurde im März 2009 von Georg Kraft-Kinz (Stv. Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien) und seinem Freund, dem in Teheran geborenen Wiener Unternehmer Ali Rahimi, gegründet. Der als Plattform von Top-ManagerInnen und UnternehmerInnen unter der Geschäftsführung von Zwetelina Ortega agierende Verein setzt seit seiner Gründung beispielhafte Projekte für einen potenzialorientierten Umgang mit dem Thema Integration um. Das dabei verfolgte Motto lautet "fordern und fördern".

Die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien (RLB NÖ-Wien) ist Gründungs- und Hauptsponsor von Wirtschaft für Integration.

Weitere Informationen über "SAG'S MULTI!" finden Sie unter www.sagsmulti.at

Hinweis für die Redaktionen:
Es besteht die Möglichkeit, heute (24.11.2011) bis 15 Uhr den zweiten Teil der Vorausscheidungen live mit zu verfolgen und vor Ort teilnehmende SchülerInnen sowie deren LehrerInnen zu interviewen. Die Vorausscheidungen finden im Raiffeisenforum im Raiffeisenhaus Wien, Friedrich-Wilhelm-Raiffeisenplatz 1, 1020 Wien, statt.
Interessierte JournalistInnen werden um telefonische Voranmeldung gebeten.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Meri Disoski
Presse und Marketing
Verein "Wirtschaft für Integration"
Quartier 21/MQ
Museumsplatz 1 E-1.4
1070 Wien
Mobil: + 43 (0) 676 44 57 653
m.disoski@vwfi.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RWN0001