Prähauser: Darabos modernisiert das Bundesheer und spart 15 Mio. Euro jährlich

Wien (OTS/SK) - Lobende Worte findet SPÖ-Wehrsprecher Stefan Prähauser für die heute von Verteidigungsminister Norbert Darabos angekündigten Reformen beim Österreichischen Bundesheer. "Verteidigungsminister Darabos passt das Bundesheer den realistischen Aufgaben unserer Zeit an, erhöht damit die Qualität der Einsätze und spart außerdem jährlich 15 Millionen Euro. Endlich ein Verteidigungsminister, der dieses heiße Eisen angreift", sagte Prähauser gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Das Bundesheer muss sich der veränderten geopolitischen Situation stellen. Dies heiße auch, dass man Reformen bei gewissen Waffengattungen vornehmen muss, machte Prähauser klar. "Unser Bundesheer muss Schwerpunkte setzen, muss neu definieren, wo Einsätze realistisch zu erwarten sind. Wir können uns nicht länger gegen Gefahren verteidigen, die nicht mehr existieren", so Prähauser. Der Kauf, die Wartung und der Einsatz teurer, schwerer Geräte müssten wohl überlegt werden, überflüssige Kosten müssen jetzt erkannt und eingespart werden, schloss der SPÖ-Wehrsprecher. (Schluss) gd/sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0009