Weninger/Rausch: Anerkennung für Beratungsstellen im Bezirk Mödling

Bund garantiert Subventionen auch für 2012

St. Pölten, (OTS/SPI) - Die bevorstehenden Aktionstage zur Kampagne "16 Tage gegen Gewalt an Frauen" in vielen Gemeinden des Bezirks nahmen SPÖ-Bezirksvorsitzender Abg.z.NR Hannes Weninger und Mödlings Gemeinderätin Mag. Cornelia Rausch zum Anlass um die Arbeit der Beratungsstellen im Bezirk zu würdigen. "Wir haben ein breites Angebot an Einrichtungen, bei denen Familien, Frauen und Jugendliche kompetente Ansprechpartner und individuelle Betreuung für fast alle Lebenssituationen finden", würdigt Rausch das vielfach wenig beachtete Serviceangebot. "Trotz Unterstützung durch Bund, Land und Gemeinden, sind viele Beratungsstellen auf ehrenamtliche Unterstützung und Spenden angewiesen", ergänzt Weninger.

Da gerade bei angespannten Gemeindebudgets gerne bei den kleinen Beträgen angesetzt wird, appelliert Rausch "in Zeiten von Sparbudgets nicht am falschen Platz zu kürzen". Seitens der Bundespolitik kann Nationalrat Hannes Weninger nach dem Budgetbeschluss beruhigen. "Für die Beratungseinrichtungen im Bezirk Mödling des NÖ Hilfswerks, der Jugendberatung Verein Tender, der Frauen- und Familienberatungsstelle Kassandra, der Seelsorge der Erzdiözese, dem Eltern-Kind-Zentrum und dem Kinderschutzzentrum werden auch nächstes Jahr in der Summe rund 132.000.- Euro zur Verfügung gestellt", so Weninger.

Rückfragen & Kontakt:

Stefanie Blahous
SPÖ Parlamentsklub
Parlament, 1017 Wien
stefanie.blahous@spoe.at
+43 664 8521345

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002