FP-Kowarik zu BahnhofCity Wien West: Leider nur Teilerfolg

Noch immer keine ernsthaften Pläne für die Verbauung des Westbahnhof-Hintergeländes

Wien (OTS/fpd) - Zur heutigen Eröffnung der BahnhofCity Wien West fordert der Bezirksobmann der Freiheitlichen in Rudolfsheim-Fünfhaus, Gemeinderat Mag. Dietbert Kowarik zum wiederholten Male die ernsthafte Planung und Projektierung der Erschließung der von den ÖBB nicht benötigten, westlich der Bahnhofshalle liegenden Gleiskörper und Anlagen.

"Seit Jahrzehnten fordert die FPÖ ein offensives und ernsthaftes Gesamtkonzept für das Westbahnhofgelände. Mit der heutigen Eröffnung des neuen, äußerlich durchaus ansprechenden Bereiches rund um die Bahnhofshalle wurden lediglich die "Filetstücke" des Westbahnhofgeländes einer neuen Nutzung übergeben. Es fehlen noch immer seriöse Überlegungen der Stadtregierung zur Erschließung und Entwicklung des größeren Bereiches, der den Bezirk in zwei Teile trennt. Hier wird bestes innerstädtisches Entwicklungsgebiet links liegen gelassen und die enormen Chancen für den 15. Bezirk noch immer nicht erkannt!", so Kowarik.

"Es besteht außerdem die Gefahr, dass das neue Einkaufszentrum Kundenfrequenz aus der äußeren Mariahilfer Straße abzieht und die Unternehmer mit Einkommenseinbußen rechnen müssen", befürchtet Kowarik.

"Das große Gebiet könnte einer vielfältigen Nutzung mit fußläufigen Verbindungen, Grünflächen, Wohnungen, Garagenplätzen, Freizeit-, Bildungs- und Nahversorgungseinrichtungen zugeführt werden. Das Gelände bietet sich durch die zentrale Lage und der optimalen Anbindung ans öffentliche Verkehrsnetz als wichtige Potentialfläche der Stadtentwicklung an und könnte - gerade auch im Hinblick auf die Neunutzung des Bereiches des Kaiserin Elisabeth Spitales - bei richtiger Planung eine massive Aufwertung des 15. Bezirkes bewirken. Doch leider fehlt noch immer die Bereitschaft der nunmehr rot-grünen Stadtregierung, zeitnahe und engagiert für den Bezirk tätig zu werden", bedauert Kowarik abschließend. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0009