"Ab in die WESTbahn"-Ticket: Immer nur die Hälfte zahlen

WESTbahn bietet bis 31. Jänner Tickets zwischen Wien und Salzburg um 7,50 Euro

Wien (OTS) - Die WESTbahn ist mit einem Versprechen angetreten:
Bei uns zahlen Sie für 1. Klasse Qualität immer nur die Hälfte des 2. Klasse-Tickets beim Mitbewerber. Dieses Versprechen halten wir.

Unser Mitbewerber ÖBB ruft "Ab in den Westen" und gibt anlässlich der Eröffnung des neuen Westbahnhofes bis 31. Jänner Tickets um 15 Euro für die Westbahnstrecke aus, welche allerdings nur eingeschränkt gültig sind. Ein attraktives Angebot. Die WESTbahn hat sich noch etwas Besseres einfallen lassen: Mit dem "Ab in die WESTbahn"-Ticket gibt es bei uns ab sofort um nur 7,50 Euro 7500 Tickets für jede beliebige Einzelfahrt. Buchbar ab 24. 11. unter www.westbahn.at solange der Vorrat reicht. Gültig bis 31. Jänner an jedem beliebigen Tag zu jeder beliebigen Stunde - das macht Bahnfahren wieder einfach.

"Wieder einmal zeigt sich, der Kunde profitiert vom Wettbewerb", so WESTbahn-Geschäftsführer Stefan Wehinger. Noch schöner wäre der Wettbewerb allerdings, würde er unter gleichen Voraussetzungen stattfinden. Das Angebot der ÖBB bezieht sich zirka zur Hälfte (zwischen Salzburg und Bregenz) auf eine Strecke, die mit Millionen subventioniert ist und auf der laut Vertrag mit dem Bund sogar subventionierte Gewinne für die ÖBB möglich sind. "Ob es zulässig ist, dass ein Marktteilnehmer öffentliche Mittel für einen Preiskampf einsetzt, werden die Wettbewerbshüter zu klären haben", so Wehinger. "Heute freut es mich, dass für die Kunden das Bahnfahren noch attraktiver wird."

Die WESTbahn startet am 11. Dezember 13 Verbindungen pro Tag auf der Westbahn-Strecke. Das Unternehmen setzt insbesondere auf Servicequalität und Komfort. So wird es in jedem Wagen des Zuges einen eigenen WESTsteward geben, der sich um alle Bedürfnisse seiner Kunden kümmert. Weiters bietet die WESTbahn in allen ihren Zügen gratis Wlan, Komfortledersitze mit extra Beinfreiheit und vier WESTcafes pro Zug. Und das alles zum halben Preis der zweiten Klasse der Konkurrenz.

Rückfragen & Kontakt:

WESTbahn Management GmbH
Mag. Manfred Mader
Head of Communication
0676/505 10 73
mam@westbahn.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WES0001