Ausgezeichnetes Kultursponsoring von Siemens Österreich

Siemens erhält zwei Kultursponsoringpreise im Rahmen des MAECENAS 2011

Wien (OTS) - Das unabhängige Wirtschaftskomitee INITIATIVEN WIRTSCHAFT FÜR KUNST (IWK) vergab am 22. November 2011 zum 23. Mal den Kunstsponsoringpreis MAECENAS an Kulturprojekte österreichischer Unternehmen, die ohne diese Unterstützung nicht hätten verwirklicht werden können. Siemens Österreich erhielt in der Kategorie "Langfristiges Sponsorenengagement" eine Auszeichnung für die "Siemens Fest>Spiel>Nächte", die seit 10 Jahren gemeinsam mit dem ORF Salzburg und den Salzburger Festspielen veranstaltet werden. Sie ermöglichen dank Open-Air-Übertragungen von Opernhighlights auf dem Salzburger Kapitelplatz den Genuss von Hochkultur für Jedermann bei freiem Eintritt. Eine weitere Auszeichnung ging an die Zusammenarbeit mit dem ZOOM Kindermuseum. Die Siemens AG Österreich ist seit 2005 Hauptsponsor des ZOOM. Innerhalb dieser Partnerschaft werden beispielsweise Projektpartnerschaften bei Ausstellungen umgesetzt oder die beliebten Siemens Kindermatineen veranstaltet. Die Sponsoring-Strategie von Siemens Österreich ist es, langfristige Partnerschaften einzugehen und dabei Technologie als Transfermedium für Kunst und Kultur zu nutzen und Schwellenängste abzubauen. Die Übergabe der Auszeichnungen an die PreisträgerInnen fand am 22. November 2011 im Rahmen eines feierlichen Galaabends statt.

"Die Siemens AG Österreich steht für Tradition, Wandel und Innovation. Mit der regionalen und weltweiten Förderung von Kunst und Kultur als langfristiger Strategie trägt Siemens zur Unterstützung wichtiger gesellschaftlicher Anliegen und Aufgaben bei. Dabei ist es unser Ziel, mit moderner Technologie Kunst und Kultur für eine breite Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Mit den Siemens Fest>Spiel>Nächten feiern wir seit zehn Jahren große Erfolge - die Kooperation mit dem ZOOM Kindermuseum ermöglicht bereits den Kleinen und Kleinsten den Zugang zu Kunst und Kultur. Die Verleihung der Preise an Siemens durch den IWK ist eine große Anerkennung für unser Engagement im Kunst- und Kulturbereich", sagt Wolfgang Hesoun, Generaldirektor der Siemens AG Österreich.

Siemens Österreich erhält Anerkennungspreise für langfristiges Engagement Das Wirtschaftskomitee IWK vergibt seit 1989 den Österreichischen Kunstsponsoringpreis MAECENAS in Kooperation mit dem ORF und der Unterstützung der Wirtschaftskammer Österreich. Für den MAECENAS bewarben sich im Jahr 2011 168 Unternehmen mit 185 Projekten in den drei Kategorien "Langfristiges Sponsoringengagement", "Konzept/Großunternehmen" sowie "Klein- und Mittelbetriebe". Siemens Österreich erhielt in der Kategorie "Langfristiges Sponsoringengagement" den Anerkennungspreis für die bereits traditionell stattfindenden Siemens Fest>Spiel>Nächte im Rahmen der Salzburger Festspiele. Weiters wurde bereits zum zweiten Mal der Ö1-Publikumspreis vergeben, bei dem Siemens Österreich für seine Zusammenarbeit mit dem ZOOM Kindermuseum einen Anerkennungspreis erhielt.

Die ausgezeichneten Projekte im Detail:

Kooperation ZOOM Kindermuseum und Siemens AG Österreich Kinder, Kultur und Technik: Das ist die Idee hinter den Sponsoringaktivitäten der Siemens AG Österreich, welche sich auf Kinderprojekte beziehen. Damit soll den Kleinen und Kleinsten ein verantwortungsbewusster Zugang zu Kultur und Technik geboten werden: Durch Spiel und Interaktion sollen Schwellenängste und Technikscheu abgebaut werden. Seit 1999 ist die Siemens AG Österreich Projektsponsor des ZOOM Kindermuseum bei Ausstellungen, seit 2005 Hauptsponsor. Diese Partnerschaft manifestiert sich durch viele verschiedene Projekte, wie die Projektpartnerschaft bei den laufenden Ausstellungen, die Siemens Kindermatineen, das ZOOM Research Board oder ZOOMblox.at - eine eigene Website für Kinder. Siemens ist exklusiver Bereichspartner des ZOOM Lab, bietet vergünstigten Eintritt ins ZOOM für Siemens MitarbeiterInnen und exklusive Workshops für deren Kinder. Bei den Siemens Kindermatineen erwartet die Kleinen und Kleinsten ein buntes Programm - von klassischer Musik bis zu Technik-Workshops, in denen die Kinder zu Aktivität und Mit-Tun aufgefordert werden. Der Eintritt zu den Kindermatineen ist frei. Spenden kommen einem karitativem Zweck zugute. Weitere Informationen zu den Siemens Kindermatineen unter: www.siemens.at/kindermatineen.

10 Jahre Siemens Fest>Spiel>Nächte Bereits zum 10. Mal veranstalteten die Salzburger Festspiele, der ORF Salzburg und Siemens Österreich die Siemens Fest>Spiel>Nächte in der Salzburger Innenstadt. Auf dem Kapitelplatz werden Festspielproduktionen als gratis Open-Air-Übertragungen gezeigt. So können mehr als 2.000 Menschen pro Abend bei freiem Eintritt die Opern- und Konzerthighlights verfolgen. Seit Beginn lockte die Übertragung von etwa 200 künstlerischen Highlights aus 30 Jahren Festspielgeschichte mehr als 400.000 Besucher an. Heuer wurden neben historischen Produktionen auch Live-Übertragungen, darunter der Eröffnungsfestakt, das Philharmonische Konzert mit Pierre Boulez und zwei Festspielpremieren gezeigt. Dazu kommt an 13 Nachmittagen die Übertragung des "Siemens Kinder Festival" mit berühmten Kinderopern und Konzerten für Kinder. Die Fest>Spiel>Nächte werden von Siemens seit der Gründung vor 10 Jahren finanziell und durch modernstes technisches Equipment unterstützt. So besitzt die 10 mal 8 m große Leinwand ein neues, tageslichttaugliches LED-System, wodurch mehr Live-Übertragungen möglich wurden, und die Lautsprecher erzeugen durch Raumsimulation die Akustik eines Opernhauses. Die Jury lobte das langjährige innovative Projekt, das mittels Technologie versucht, Zugangsbarrieren zu Kunst und Kultur abzubauen. Weitere Informationen zu den Siemens Fest>Spiel>Nächten: www.siemens.at/festspielnaechte.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Pia Zemanek
Siemens AG Österreich
Communications - Media Relations
+43-5-1707-22136
+43-664-8011722136
pia.zemanek@siemens.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSI0001