Fussball punktet auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten

Tullnerfelder Fussball AWARD - Bezirkssportler wurden wieder ausgezeichnet

Tulln (OTS) - Am Freitag, 18. November, wurden zum dritten Mal die Tullnerfelder Fußball Awards - www.tullnerfelder-fussball-award.at -vergeben. Bei dieser Auszeichnung werden die besten Spieler des Bezirks Tulln geehrt. "Die Veranstaltung soll aber nicht nur die Leistungen der Sportler würdigen und für ein besseres Klima unter den Bezirksvereinen sorgen, sondern für mich ist einer der Haupthintergründe für diesen Event, aufzuzeigen, dass es im regionalen Bereich viele gute Spieler gibt und man verstärkt auf die eigene Nachwuchsarbeit setzen soll. Dies hilft den Vereinen zu sparen, da Anfahrtskosten für Legionäre wegfallen und außerdem weckt es verstärkt das Zuseherinteresse", so der Gründer der Awards Karl-Heinz Grüneis.

Mit diversen Auszeichnungen wie den Youngster- oder den Team-Award sollen Vereine für diesen Weg motiviert werden. Die Gewinnervereine erhielten Autogrammstunden mit aktiven Fußball-Profis die sich gerne dieser Philosophie anschließen. Im heurigen Jahr gewannen der SV Langenlebarn und der SV Sieghartskirchen je eine Autogrammstunde mit Trainingseinheit, abgehalten von Austria Wien Profi Pascal Grünwald. Den dritten Platz belegte der SK Tulbing.

Des weiteren wurden die jeweils besten Spieler der im Bezirk vertretenen Ligen ausgezeichnet. Dies geht von den 2. Klassen bis zu Landes-, Regional und Gebietsliegen, auch der Damenfußball wurde heuer erstmals im Rahmen der "Lady's-Awards" mit einbezogen. Gold-Gewinner 2011 waren: Andreas Koberger / Langenrohr (Kategorie Landes/Regionalliga); Amir Bradaric / Sieghartskirchen (Kategorie Gebietsligen - sowie Gold im Trainer Award); Slavan Plisnic / Tulbing (Kategorie 1. Klassen) und Thomas Hausl / Muckendorf(Kategorie 2. Klassen). Als bester Youngster wurde Adis Bronja / Absdorf ausgezeichnet. Beim Lady's Award konnte Katrin Ginsthofer für Langenrohr zuschlagen.

Zusätzlich wurden besondere Leistungen mit einem "special AWARD" gekürt. In diesem Jahr erhielten Maria Mann-Mittendorfer (Organisation Germann-Cup / Damen-Hobby-Meiserschaft) und Bernd Tragschitz (Rekordhalter im Bezirk mit sechs Vizemeister- und sieben Meistertiteln) die Auszeichnung. Prominenester Gewinner war bis dato Ernst Dospel, der 20fache österreichische Teamspieler freute sich im Vorjahr über diese Auszeichnung.

Seit drei Jahren besteht diese Veranstaltung, die von Karl-Heinz Grüneis ins Leben gerufen wurde. Der Zuspruch der Vereine ist groß, alle bisherigen drei Veranstaltungen waren frühzeitig mit knapp 400 Gästen ausverkauft. Für Grüneis selbst nicht die erste Idee die er umsetzte. 2002 gründete er mit der Tullner Sporthauptschule im Einvernehmen mit Land und Verband die erste offene Fussball Akademie Österreichs. Schirmherr ist niemand geringerer als Ex-Teamchef Didi Constantini.

Der Tullnerfelder Fussball AWARD wird wohl nach den bisherigen Erfolgen weiter durchgeführt werden und hofft auf Nachahmer aus dem umliegenden Bezirken.

Rückfragen & Kontakt:

Karl-Heinz Grüneis
Mobil: +43 664 60 517 517 74
Email: karl-heinz.grueneis@riv.at
http://www.tullnerfelder-fussball-award.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOP0003