Werner-Lobo: Grüne Wien trauern um Georg Kreisler

Sein Humor und seine kritische Intelligenz werden Wien weit über seine Zeit hinaus prägen

Wien (OTS) - "Georg Kreisler war ein ein echter Wiener, auch wenn
er das nie sein wollte", trauert der Kultursprecher der Grünen Wien, Klaus Werner-Lobo, um den verstorbenen Musiker, Kabarettisten, Satiriker und Schriftsteller. "Sein intelligenter, bissiger und schwarzer Humor, seine kritische Haltung gegenüber den Mächtigen, aber auch gegenüber seiner Geburtsstadt werden Wien weit über seine Zeit hinaus prägen."

Der bekennende Anarchist hat zeitlebens den Finger in die Wunde gelegt und damit verknöcherte Machtstrukturen, Spießertum und Verdrängung, aber auch die mörderischen Auswüchse der kapitalistischen Verwertungslogik sichtbar gemacht. Er wurde dafür boykottiert und zensiert und sagte einmal über Wien: "Diese Stadt hat nie einen Finger für mich gerührt. Ich bin mehr weggebissen worden als zugelassen." Dennoch meinte er: "Heimat bleibt eben Heimat, auch wenn man mit ihr geschlagen ist."

"Solche Sätze und seine wunderbaren Lieder bleiben uns ins Stammbuch geschrieben", so Werner-Lobo. "Wir werden Georg Kreisler vermissen, unsere Anteilnahme gilt allen die ihn geliebt haben."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001