Mailath zum Tod von Georg Kreisler

"Legendärer Kabarettist, großer Liedermacher und kritischer Mensch"

Wien (OTS) - "Georg Kreisler hat wie kein anderer die Tradition
des literarischen Kabaretts, insbesondere des Wiener jüdischen Kabaretts der ersten Republik, beherrscht - hintergründig, witzig, politisch, sozialkritisch und stets auf höchstem Niveau", reagierte Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny betroffen auf den Tod von Georg Kreisler. "Er war aber viel mehr als der legendäre Kabarettist. Er war ein literarischer Schriftsteller, der mehrere Bücher mit Satiren und Polemiken veröffentlichte. Ein musikalisches Multitalent, das nicht nur die unvergesslichen schwarzen Lieder schuf, sondern auch mehrere Opern. Ein kritischer Mensch, der lautstark seine Stimme erhob und uns beständig daran erinnerte, dass wir bedenkliche Entwicklungen nicht einfach hinnehmen dürfen. Seine ambivalente Beziehung zu Österreich und Wien wirkte als stete Mahnung, unter der Oberfläche der Gegenwart die Vergangenheit nicht zu vergessen. Ein makabrer Humor, die Melancholie, aber auch die Wut über die Unzulänglichkeit der Welt, ziehen sich durch sein Schaffen. Sein immenses Gefühl für die Sprache und seine große Musikalität setzen Maßstäbe für Generationen von Kabarettisten und Liedermachern", so Mailath abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerlinde Riedl
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Tel.: 01 4000-81854
gerlinde.riedl@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007