RENEXPO(R) Austria fördert grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Salzburg (OTS) - Österreich ist Bayerns Handelspartner Nr.1.
Sowohl für Deutschland als auch für Österreich hat die direkte Zusammenarbeit mit grenznahen Regionen bei der Bewältigung gemeinsamer Aufgaben große Bedeutung. Auch die internationale Energiefachmesse RENEXPO(R) Austria, die vom 24. - 26. November im Messezentrum Salzburg stattfindet, trägt zum Ausbau der Beziehungen bei. Offizielles Partnerland ist Bayern.

Mit ihrem Standort Salzburg übernimmt die RENEXPO(R) Austria eine klare Brückenfunktion in die angrenzenden Nachbarländer, allen voran nach Bayern. 50 Prozent der Aussteller auf der Energiemesse kommen aus Deutschland.

Der Kongress-Bereich der Salzburger Energiefachmesse ist auf den Erfahrungsaustausch und die Wissensvermittlung zwischen beiden Ländern ausgelegt. Beispielsweise ist Salzburg wieder drei Tage lang das Mekka der österreichischen und europäischen Wasserkraftszene. Zusammen mit einer Fachtagung zum hochaktuellen Thema "Gebäude-integrierte Photovoltaik" bietet die RENEXPO(R) Austria der PV-Branche in Österreich erstmals eine professionelle Plattform. Die Branche trifft sich zum Erfahrungsaustausch mit Vertretern von Politik und Verwaltung aus Österreich und Deutschland. Im für Österreich noch recht unbekannten Innovationsbereich "Stromerzeugende Heizung" wird Deutschland als Vorreiter gesehen. Folgerichtig kann im Zuge der "1. Österreichischen Tagung für Mini-und Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung" und im Messebereich viel Erfahrungsaustausch stattfinden. Um den kommunalen Austausch zu Energieprojekten in Bayern und Österreich zu fördern, findet außerdem im Rahmen der Messe der 2. Österreich-Bayerische Bürgermeistertag statt.

Weitere Informationen unter www.renexpo-austria.at.

Rückfragen & Kontakt:

REECO Austria GmbH
Mag. Franziska Klug, Tel: +43(0)662 8226-35, info@reeco.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008