EANS-Adhoc: Kapsch TrafficCom AG / Kapsch TrafficCom berichtet zum Halbjahr des Wirtschaftsjahres 2011/12 fortgesetztes Wachstum

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

23.11.2011

  • Umsatz um 90 % gesteigert, EBIT mehr als verdoppelt
  • Wesentliche Fortschritte bei bestehenden Projekten und weiterem Marktausbau
  • Rekordvolumen an ausgelieferten On-Bord Units
  • Entscheidungen über weitere Projekte absehbar

H1: 1. April-30. September WJ12-H1 +/- % WJ11-H1 Umsatz (in Mio. EUR) 278,8 90 % 146,5 EBIT (in Mio. EUR) 40,1 120 % 18,2 Periodenergebnis (in Mio. EUR) 22,4 53 % 14,6 Ergebnis je Aktie (in EUR) 1,36 49 % 0,92 On-Board Units ausgeliefert (in Mio. Units) 5,72 281 % 1,50

Wien, am 23. November 2011 - Die im Prime Market der Wiener Börse notierte Kapsch TrafficCom AG (ISIN AT000KAPSCH9) konnte im ersten Halbjahr des Wirtschaftsjahres 2011/12 das Wachstum fortsetzen. Bei den laufenden Großprojekten wurden wesentliche Fortschritte erzielt, die einerseits zu diesem Wachstum entscheidend beitrugen und andererseits von strategischer Bedeutung sind, da sich dadurch die Risiken, die mit solchen Projekten insbesondere in der Systemerrichtung verbunden sind, für Kapsch TrafficCom deutlich reduzierten.

So wurde das Mautsystem in Polen am 3. Juli 2011 in Betrieb genommen und Ende September auch die gesamte straßenseitige Infrastruktur abgeschlossen. Das Mautprojekt in der südafrikanischen Provinz Gauteng wurde im zweiten Quartal nach abschließender Klärung der rechtlichen Rahmenbedingungen durch den Auftraggeber fortgesetzt und erreichte Mitte November die Pre-Operations-Phase.

In den USA konnte im Juli ein großer Erfolg für den angestrebten Marktausbau und damit das weitere Wachstum verzeichnet werden: Die E-Z Pass® Group, ein Zusammenschluss von 24 Mautbehörden in 14 US-Bundesstaaten, wählte Kapsch TrafficCom IVHS als Lieferant für den neuen zehnjährigen Technologie- und Servicevertrag aus, derzeit werden die Verträge mit den 24 Behörden ausgearbeitet.

Ebenfalls Ende Juli wurde Kapsch TrafficCom für Errichtung, technischen Betrieb und Wartung eines elektronischen Mautsystems in Portugal ausgewählt. Bereits im November wurden die ersten Mautstationen in Betrieb genommen, die Realisierung soll schrittweise bis Oktober 2013 abgeschlossen werden.

Im Oktober erzielte Kapsch TrafficCom darüber hinaus bereits eine grundsätzliche Einigung mit Asfinag Mautservice GmbH über die Verlängerung des bis Ende 2013 laufenden Betriebs- und Wartungsvertrages für das LKW-Mautsystem in Österreich bis Ende 2018. Dies ist der erste Betriebsvertrag in der Unternehmensgeschichte, der abgelaufen wäre. Mit dieser frühzeitigen Vereinbarung sieht Kapsch TrafficCom auch einen bedeutenden Umsatzanteil des Segmentes Services, System Extensions, Components Sales (SEC) langfristig abgesichert.

Umsatz- und Ergebnissituation

Der Umsatz der Kapsch TrafficCom Group erreichte im ersten Halbjahr des laufenden Wirtschaftsjahres 278,8 Mio. EUR und lag damit um 90,3 % über dem Vergleichswert des Vorjahres von 146,5 Mio. EUR. Das EBIT konnte überproportional, von 18,2 Mio. EUR auf 40,1 Mio. EUR, gesteigert werden. Die EBIT-Marge erhöhte sich somit auf 14,4 %.

Im zweiten Quartal wurde dabei ein Umsatz von 144,1 Mio. EUR erzielt; eine Steigerung um 79,5 % verglichen mit 80,3 Mio. EUR im zweiten Quartal des Vorjahres. Das EBIT lag mit 17,9 Mio. EUR um 33,4 % über dem herausragenden Vergleichswert des Vorjahres von 13,4 Mio. EUR.

Besonders deutlich spiegelt sich das Wachstum im Segment Road Solution Projects (RSP) wider: Nach 52,8 Mio. EUR in der Vorjahresperiode stieg der Umsatz im ersten Halbjahr des laufenden Wirtschaftsjahres 2011/12 um 132,7 % auf 122,9 Mio. EUR, das EBIT erreichte 7,5 Mio. EUR nach 0,8 Mio. EUR im Vergleichszeitraum. Die EBIT-Marge beträgt somit 6,1 %. Diese enorme Verbesserung ist im Wesentlichen auf den Beitrag des Mautprojektes in Polen zurückzuführen.

Im Segment Services, System Extensions, Components Sales (SEC) wurde der Umsatz im Halbjahresvergleich von 90,3 Mio. EUR um 69,8 % auf 153,2 Mio. EUR erhöht. Das EBIT stieg von 17,3 Mio. EUR um 88,0 % auf 32,4 Mio. EUR, die EBIT-Marge auf 21,2 %. Zu dieser Steigerung trugen vor allem die IVHS Tochtergesellschaften in Nordamerika und der Verkauf von On-Board Units bei. Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres betrug das Volumen an ausgelieferten On-Board Units 5,7 Mio. Stück und lag damit bereits über dem Gesamtjahresvolumen des Vorjahres von 5,2 Mio. Units.

Vermögenslage und Geldfluss

Die Bilanzsumme stieg im Berichtszeitraum aufgrund des Projektgeschäftes an, die Durchführung der Kapitalerhöhung Ende Juli führte gleichzeitig zu einer Erhöhung des Eigenkapitals. Die Eigenkapitalquote stieg somit auf 46,0 % per 30. September 2011. Das Nettoumlaufvermögen stieg ebenfalls projektbedingt deutlich an und trug wesentlich dazu bei, dass der Free Cashflow sich auf -45,2 Mio. EUR nach -21,2 Mio. EUR im Vergleichszeitraum des Vorjahres reduzierte. Bei nahezu unverändertem Finanzmittelbestand führte der Anstieg der kurzfristigen Finanzverbindlichkeiten in Zusammenhang mit dem Projekt in Polen zu einem Anstieg der Nettoverschuldung auf 67,0 Mio. EUR.

Ausblick

Das zweite Halbjahr des Wirtschaftsjahres 2011/12 wird einerseits von der Fertigstellung bestehender Großprojekte - insbesondere in Polen und Südafrika -und andererseits von potenziellen neuen Projekten geprägt sein. In Russland erwartet Kapsch TrafficCom im Dezember 2011 die Entscheidung über einen Auftrag, weitere Ausschreibungen in anderen Ländern sind in Ausarbeitung oder werden demnächst erwartet.

Der Bericht über das erste Halbjahr des Wirtschaftsjahres 2011/2012 ist unter
http://www.kapsch.net/de/ktc/investor_relations/downloads/files/reports/KTC_IR_Bericht_WJ12-H1.pdf abrufbar.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung ================================================================================ Kapsch TrafficCom ist ein internationaler Anbieter von anspruchsvollen Intelligent Transportation Systems (ITS) und liefert vorrangig elektronische Mautsysteme. Kapsch TrafficCom deckt dabei mit einem durchgängigen Lösungsportfolio die gesamte Wertschöpfungskette der Kunden, von Produkten und Systemen über deren Integration bis hin zum Betrieb, aus einer Hand ab. Darüber hinaus bietet Kapsch TrafficCom Lösungen für den Stadtzugang sowie für die Verkehrssicherheit an. Zusatzapplikationen für diese Lösungen, wie etwa die Verkehrsdatenerfassung, runden das Angebot ab. Mit Referenzen in 41 Ländern auf allen fünf Kontinenten hat sich Kapsch TrafficCom bei Intelligent Transportation Systems unter den weltweit anerkannten Anbietern positioniert. Die Kapsch TrafficCom AG hat ihren Sitz in Wien, Österreich, und ist in 25 Ländern vertreten.

Rechtlicher Hinweis:

Diese Ad hoc-Mitteilung dient Informationszwecken und stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der Kapsch TrafficCom AG dar.

Diese Ad hoc-Mitteilung sowie die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe in die Vereinigten Staaten von Amerika (U.S.A.) bzw. innerhalb der U.S.A. bestimmt und dürfen nicht an „U.S. persons“ (wie in Regulation S des U.S. Securities Act of 1933 in der jeweils geltenden Fassung ("Securities Act") definiert) sowie an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den U.S.A. verteilt oder weitergeleitet werden. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den U.S.A. dar. Die Wertpapiere der Kapsch TrafficCom AG wurden nicht gemäß den Vorschriften der Securities Act registriert und dürfen ohne eine vorherige Registrierung bzw. ohne das Vorliegen einer Ausnahmeregelung von der Registrierungsverpflichtung nicht an U.S. persons verkauft, zum Kauf angeboten oder geliefert werden.

Diese Ad hoc-Mitteilung ist nur an Personen gerichtet, (i) die außerhalb des Vereinigten Königreichs sind oder (ii) die Branchenerfahrung mit Investitionen im Sinne von Artikel 19 (5) der U.K. Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (in ihrer jetzigen Fassung) (die „Order“) haben oder (iii) die von Artikel 49 (2) (a) bis (d) der Order („high net worth companies, unincorporated associations etc.“) erfasst sind (alle solche Personen im folgenden „Relevante Personen“ genannt). Jede Person, die keine Relevante Person ist, darf nicht auf Grund dieser Mitteilung oder ihres Inhaltes tätig werden oder auf diese vertrauen. Jede Investition oder Investitionstätigkeit, auf die sich diese Mitteilung bezieht, steht nur Relevanten Personen zur Verfügung und wird nur mit Relevanten Personen unternommen.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Kapsch TrafficCom AG
Am Europlatz 2
A-1121 Wien
Telefon: +43 1 50811 1122
FAX: +43 1 50811 99 1122
Email: ir.kapschtraffic@kapsch.net
WWW: www.kapschtraffic.com
Branche: Technologie
ISIN: AT000KAPSCH9
Indizes: Prime Market
Börsen: Amtlicher Handel: Wien
Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Marcus Handl
Investor Relations
Kapsch TrafficCom AG
Tel: +43 (0) 50 811 1120
Am Europlatz 2, A-1120 Wien, Österreich
E-Mail: ir.kapschtraffic@kapsch.net
www.kapschtraffic.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0001