Erfolgreicher Volkshilfe Aktionstag: "Stop Armut!" in ganz Österreich

Besuch von Margit Fischer, zahlreiche Straßenaktionen und Veranstaltungen: Volkshilfe macht gegen Armut aktiv

Wien (OTS) - Unter dem Motto "Stop Armut!" fand heute der
jährliche Aktionstag der Volkshilfe statt. In allen Bundesländern waren hunderte haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen sowie UnterstützerInnen unterwegs, um auf die unverändert hohe Armut im Land aufmerksam zu machen. Auf Straßenkreuzungen und belebten Plätzen gab es zahlreiche Aktionen: Die Volkshilfe-AktivistInnen rüttelten mit "Stop Armut!"-Schildern die Menschen auf, redeten mit Passanten, verteilten Suppe, Tee sowie Info-Material.

"Durch den Aktionstag 'Stop Armut' geben wir den Schwächsten der Gesellschaft eine Stimme", sagt Präsident der Volkshilfe Österreich Univ.-Prof. Dr. Josef Weidenholzer und erklärt weiter: "Österreich ist eines der reichsten Länder der Welt. Und dennoch: Eine Million Menschen ist armutsgefährdet, eine halbe Million akut arm. Gleichzeit wächst die Zahl der Reichen. Diese soziale Ungleichheit, diese Kluft zwischen Arm und Reich müssen wir aus der Welt schaffen. Darauf weisen wir auch in unserer neuen Spendenkampagne 'Armut made in Austria' hin."

In Wien besuchte Margit Fischer, die Schirmfrau der Volkshilfe für die Aktivitäten im Bereich der Armutsbekämpfung, das Volkshilfe Kleiderlager im 16. Bezirk. Margit Fischer bedankte sich besonders bei den ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, "denn im Kleiderlager tragen ihre Leistungen wesentlich dazu bei, dass die menschliche Seite nicht zu kurz kommt".

In Niederösterreich fanden in allen Bezirken des Bundeslandes Aktionen statt. Auch in vielen Städten und Gemeinden in Oberösterreich, der Steiermark und im Burgenland organisierten ehrenamtliche MitarbeiterInnen diverse Veranstaltungen. Die Volkshilfe Salzburg lud am Aktionstag zu einem "Armenessen" und bat die Gäste, für Menschen in Not zu spenden. In Klagenfurt wurde mit einer zentralen Aktion in der Fußgängerzone von der Volkshilfe Kärnten auf die prekären Lebenssituationen von vielen Mitmenschen hingewiesen. In Innsbruck fand die Straßenaktion bei der Annasäule statt, am Bregenzer Weihnachtsmarkt war die Volkshilfe Vorarlberg aktiv.

Der Aktionstag "Stop Armut!" ist Teil der neuen Spendenkampagne "Armut made in Austria", die Mitte November erfolgreich gestartet ist und deren gesammelten Gelder direkt Menschen in Not zugute kommen. Mehr Informationen unter www.armutmadeinaustria.at, Spendenkonto:
Volkshilfe Solidarität, PSK 90.175.000, BLZ 60.000

Alle Fotos zum Aktionstag sowie weitere Informationen finden Sie unter www.volkshilfe.at/aktionstag2011

Rückfragen & Kontakt:

Erwin Berger, MAS
Leiter Kommunikation Volkshilfe Österreich
T 0676 83 402 215
E-Mail: erwin.berger@volkshilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VHO0001