Vorarlberg als Zentrum für Musikvermittlung

Internationale Preise für Vorarlberger Musikproduktionen

Bregenz/Osnabrück (OTS/VLK) - Gleich zwei internationale Preise gingen an diesem Wochenende an zwei Vorarlberger Musikproduktionen:
Die Kreativkompanie XTHESIS erhielt den 6. junge ohren preis, das Sonus Brass Ensemble ist Gewinnerin des 1. Europäischen YEAH Awards. Beide Preise wurden in Osnabrück vergeben. Landesrätin Andrea Kaufmann gratuliert zu diesen herausragenden Leistungen: "Vorarlbergs Musiksszene ist vielseitig, lebendig - und erfolgreich."

"Die verlorenen Schritte" der Vorarlberger Künstler Carolina Fink und Andreas Paragoioduakis gewinnt den 6. Deutschen junge ohren preis, der in den letzten fünf Jahren unter anderem die Berliner Philharmoniker, das Gewandhaus Leipzig, das Vorarlberger Ensemble "Die Schurken" und im Vorjahr das Musikkollegium Winterthur gewonnen hat. "Höchst ideenreich wurden in der Produktion "Die verlorenen Schritte" der Kreativkompanie XTHESIS verschiedene Musikstile kombiniert. Die dazugehörige Geschichte liefert dabei den Rahmen für kunstspartenübergreifende, experimentelle und ästhetische Erfahrungen", lautet das Urteil der fünfköpfigen Jury für die Kreativkompanie XTHESIS.

"Die verlorenen Schritte" ist Bewegungstheater mit Klangkulisse. In vorbereitenden Workshops wurden Interaktionen mit dem Publikum einstudiert, die auch im Konzert eingesetzt wurden. Multipersonalität ist bezeichnend für diese Produktion, die durchweg durch ihren innovativen Zugang überzeugen kann und Jung wie Alt in ihren Bann zieht. "Die verlorenen Schritte" wurde aus 75 Einreichungen aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg und Holland mit dem Hauptpreis in der Kategorie Best Practice/Konzertformat ausgezeichnet.

Der junge ohren preis wird unterstützt vom Deutschen Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und die Strecker-Stiftung. Weitere Informationen: www.jungeohren.de

Rocky Roccoco gewinnt YEAH Award

Das vom Vorarlberger Intendanten Christoph Thoma initiierte und von den Grazer Spielstätten, der Philharmonie Luxembourg und den Bregenzer Festspielen koproduzierte Konzertformat "Rocky Roccoco" für junges Publikum des Sonus Brass Ensembles gewinnt den internationalen YEAH-Award - Young EARopean Award - in der Kategorie Konzertformat. Rocky Roccoco wurde aus 165 Einreichungen aus 30 europäischen Ländern mit einem der zwei Hauptpreise ausgezeichnet.

Interessante Literatur, kraftvolle Arrangements, virtuoses und engagiertes Musizieren sind die Markenzeichen des Sonus Brass Ensembles. Mit über 1000 Konzerten in Europa und den USA hat sich das Sonus Brass Ensembles kontinuierlich zu einem der aktivsten, interessantesten und innovativsten Blechbläserensembles Österreichs entwickelt. In der beliebten "Piccolo"-Konzertreihe für Kinder ab sechs Jahren durchschreiten die vielseitigen Musiker, gemeinsam mit dem jungen Publikum, verschiedenste musikalische Epochen und Stile. So prallen unterschiedliche Welten auf einander: Scheinbar Vergangenes und Klangwelten aus dem Hier und Heute - Alte Musik aus Renaissance und Barock trifft auf unsere Zeitgenossen Tristan Schulze und Peter Madsen.

YEAH ist ein Projekt der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte und des netzwerk junge ohren, unterstützt durch die Stadt Osnabrück und das Musikland Niedersachsen.
Weitere Informationen: www.yeah-award.de

Die Preise wurden Samstag Abend (19. November 2011) in Osnabrück verliehen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004