Mazedonischer Premier Gruevski am 22. November in der WKÖ

Leitl: Mazedonien hat richtigen Kurs eingeschlagen und wurde von Weltbank zu Recht mit Titel 'Top-Reformer' ausgezeichnet

Wien (OTS/PWK825) - Anlässlich des offiziellen Besuchs des Mazedonischen Premierministers Nikola Gruevski kommende Woche in Österreich veranstaltet die Außenwirtschaft Österreich (AWO) am 22. November im Beisein des Premiers ein Wirtschaftsforum im Haus der Wirtschaft in Wien. Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl, der das AWO-Forum gemeinsam mit Gruevski eröffnen wird, betont, dass "Mazedonien auf dem richtigen Weg ist und das Land heuer zu Recht von der Weltbank den Titel eines 'Top-Reformers' verliehen bekommen hat." Im aktuellen "Doing Business Report" ist Mazedonien der drittbeste Reformstaat weltweit und belegt Platz 22 auf der Liste der wirtschaftsfreundlichsten Länder.

Mazedonien hat die letzte Wirtschaftskrise erstaunlich gut gemeistert und kann stabile und auch international anerkannt gute makroökonomische Daten vorweisen. Seit 2005 hat das Land EU-Beitrittskandidatenstatus und die EU-Kommission hat auch bereits mehrfach die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen empfohlen. Die Regierung hat sich einem wirtschaftlichen Reformkurs verschrieben und sieht die Erhöhung der Attraktivität des Landes für ausländische Investoren als eines ihrer wichtigsten Ziele. Ca. 60 österreichische Unternehmen sind in Mazedonien bereits mit einer Niederlassung vertreten, viele davon schon seit mehreren Jahren. Die Firmen kommen aus den verschiedensten Wirtschaftsbereichen, aus dem Dienstleistungs-, Bau-, Handels-, aber auch Produktionsbereich. Das Handelsvolumen zwischen Österreich und Mazedonien beträgt 125 Mio. Euro.

"AWO-Forum Mazedonien"
Dienstag, 22. November 2011, ab 10:30 Uhr
Wirtschaftskammer Österreich (Saal 1)
Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien,

11:00 Uhr Eröffnung: Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).
Gastvortrag: Nikola Gruevski, Premierminister der Republik Mazedonien.

Fachvorträge von: Vladimir Peshevski (Vize-Premierminister für wirtschaftliche Angelegenheiten), Visar Fida (CEO, Agentur für Auslandsinvestitionen und Exportförderung), Viktor Mizo (CEO, Direktorat für Freihandelszonen), Anita Bavdaz (Österreichische Wirtschaftsdelegierte in Skopje), Christian W. Konrad (Konrad & Justich Rechtsanwälte), Stefan Szyszkowitz (Mitglied des Vorstandes, EVN AG), Johannes Reindl (Leiter strategische Geschäftseinheit Südosteuropa, EVN AG), Ewald König (MacSun Travel).

ab ca. 13:00 Uhr Networking-Buffet (BS)

Rückfragen & Kontakt:

AWO-Süd-Osteuropa
Mag. Günther Sucher
Telefon: +43 (0)5 90 900 4442
E-Mail: guenther.sucher@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003