Nationalrat - Ministerin Schmied: Bildungsinitiativen schaffen 10.000 neue Arbeitsplätze

Schulen mit ganztägigen Angeboten sind wichtiger Standortfaktor für die Gemeinden

Wien (OTS/SK) - Bildungsministerin Claudia Schmied hat im Rahmen
der Budgetdebatte im Nationalrat die wichtigsten Projekte, die im Bildungsbudget 2012 enthalten sind, hervorgehoben, darunter das Projekt kleinere Klassen, den Ausbau der Neuen Mittelschule, den Ausbau ganztägiger Schulformen, das Projekt Matura Neu, Bildungsstandards, Lehre mit Matura und viele weitere Initiativen. In Summe ergebe das rund 10.000 neue Arbeitsplätze für Lehrerinnen und Lehrer, die mit diesen Maßnahmen geschaffen wurden. "Nennen Sie mir eine Branche, die in der Lage ist, so viele neue Arbeitsplätze nachhaltig zu sichern. Gerade jetzt sollten wir Bildungspolitik auch unter dem Aspekt der Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik diskutieren", sagte Schmied. ****

Öffentliche Schulen mit ganztägigen Angeboten gehörten heute zu den wichtigsten Standortfaktoren von Gemeinden, Regionen und Städten. "Schule ist eine gemeinsame Verantwortung und Aufgabe", betonte die Bildungsministerin. In diesem Sinne seien die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister ein ganz wichtiger Teil der Schulpartnerschaft. Gemeinsam mit Gemeindebundpräsident Mödlhammer und den Bundesländern arbeite sie am Ausbau des ganztägigen Angebots.

"Die Impulse von der Zivilgesellschaft nehme ich sehr ernst. Es liegen noch viele ambitionierte Vorhaben vor uns und ich freue mich auf eine wertschätzende, respektvolle und zukunftsgerichtete Zusammenarbeit im Hohen Haus", sagte die Bildungsministerin, die sich ausdrücklich bei SPÖ-Bildungssprecher Elmar Mayer und ihrem Verhandlungspartner auf ÖVP-Seite, Bildungssprecher Amon, für die Zusammenarbeit bedankte. Gemeinsam arbeite man gerade an einem legistischen Paket für die Aufnahme der Neuen Mittelschule in das Regelschulwesen sowie dem neuen Dienstrecht für Pädagoginnen und Pädagogen. (Schluss) pl/mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0019