CMS berät Zumtobel bei Refinanzierung

Wien (OTS) - Die internationale Anwaltssozietät CMS Reich-Rohrwig Hainz berät die Zumtobel Gruppe beim Abschluss eines Konsortialkreditvertrages in der Höhe von EUR 500.000.000 Commerzbank, Raiffeisen Bank International und UniCredit Bank Austria agierten als Lead Arranger und Bookrunner.

Die Zumtobel Gruppe, einer der Global Player der Lichtindustrie, mit Sitz in Dornbirn, Voralberg, vertraute bei der Refinanzierung eines bestehenden Darlehens in der Höhe von EUR 480.000.000 sowie bei der Aufstockung desselben auf EUR 500.000.000 auf die Beratung von CMS Reich-Rohrwig Hainz. Der General-Purpose-Kreditvertrag wurde von einem Syndikat von sieben Banken unter Führung der Commerzbank AG, Raiffeisen Bank International AG und der UniCredit Bank Austria AG abgeschlossen.

Ein CMS Team unter der Leitung der Partner Dr. Johannes Hysek und Dr. Günther Hanslik sowie Mag. Anna Konopka (Rechtsanwältin) und Mag. Martin Trapichler (Associate) berieten die Zumtobel AG. Johannes Hysek: "Dieser Abschluss ist bei den derzeitigen Rahmenbedingungen auf dem Kapitalmarkt für die Zumtobel AG ein großer Erfolg und Ausdruck des Vertrauens, das die kreditgebenden Banken in den weltweit führend agierenden Leuchtenkonzern setzen."

Über die Zumtobel Group:

Die Zumtobel Gruppe mit Konzernsitz in Dornbirn, Vorarlberg (Österreich), zählt zu den wenigen Global Playern der Lichtindustrie. Die Unternehmensgruppe, die aus der 1950 gegründeten "Elektrogeräte und Kunstharzpresswerk W. Zumtobel KG" hervorging, beschäftigte zum Bilanzstichtag 30.04.2011 7.814 (VJ: 7.329) Vollzeitkräfte und erreichte im Geschäftsjahr 2010/11 einen Konzernumsatz von 1.228,2 Mio EUR (VJ: 1.114,6 Mio EUR). Weitere Informationen unter www.zumtobelgroup.com

Diese sowie weitere Pressemitteilungen stehen Ihnen auf unserer Homepage unter www.cms-rrh.com zum Download zur Verfügung.

Über CMS Reich-Rohrwig Hainz

CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH wurde 1970 in Wien gegründet und entwickelte sich seitdem zu einem der führenden Spezialisten in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts. Die Schwerpunkte der spezialisierten Teams mit international erfahrenen Juristen liegen in den Bereichen M&A, Banking & Finance, Real Estate, Steuerrecht, Arbeitsrecht, IP- und IT-Recht sowie Vergaberecht. Die Kanzlei hat eigene Büros in Wien, Belgrad, Bratislava, Brüssel, Kiew, Ljubljana, Sarajewo, Sofia und Zagreb. Gemeinsam mit den Partnerkanzleien in Budapest, Bukarest, Moskau, Prag und Warschau bietet CMS Reich-Rohrwig Hainz ein Team von mehr als 600 erfahrenen Spezialisten in der CEE/SEE-Region. www.cms-rrh.com

Über CMS

CMS ist der Verbund führender europäischer Rechtsanwalts- und Steuerberatungskanzleien und die erste Wahl für Organisationen, die in Europa ansässig sind oder es werden möchten. CMS verfügt über fundierte und regionalspezifische Kenntnisse zu juristischen, steuerlichen und unternehmerischen Anliegen und bietet durch eine gemeinsame Strategie, die an 54 Standorten in 30 Ländern in West- und Mitteleuropa und darüber hinaus lokal umgesetzt wird, Dienstleistungen, bei denen der Mandant im Mittelpunkt steht. CMS, dessen Hauptniederlassung in Frankfurt angesiedelt ist, wurde 1999 gegründet und umfasst heute neun CMS Kanzleien mit über 2.800 Anwälten.

Die neun CMS Kanzleien sind: CMS Adonnino Ascoli & Cavasola Scamoni (Italien); CMS Albinana & Suárez de Lezo (Spanien); CMS Bureau Francis Lefebvre (Frankreich); CMS Cameron McKenna LLP (Vereinigtes Königreich); CMS DeBacker (Belgien); CMS Derks Star Busmann (Niederlande); CMS von Erlach Henrici Ltd. (Schweiz); CMS Hasche Sigle (Deutschland) und CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH (Österreich). www.cmslegal.com

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Kristijana Lastro
CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH
A-1010 Wien, Ebendorferstraße 3
T +43 1 40443 4000
F +43 1 40443 94000
E kristijana.lastro@cms-rrh.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CMS0001