Leiner und Label STEP Schulprojekt im Zeichen des fairen Handels

Österreichweiter Teppich-Designwettbewerb für Schüler/Innen geht ins Finale

Wien (OTS) - Anfang des Jahres hatten insgesamt rund 500 Schülerinnen und Schüler österreichweit Gelegenheit, die Vielfalt und Herstellungsweise handgefertigter Teppiche zu erkunden und dabei zu erfahren, wie Fairer Handel funktioniert - und wirkt!

Das Schulprojekt wurde von Leiner und der Fair Trade Organisation Label STEP durchgeführt. Im Rahmen des Teppichdesignwettbewerbs versuchten sich die SchülerInnen sogar selbst als TeppichdesignerInnen. Die besten Designs wurden in Nepal in Teppiche umgesetzt und den stolzen GewinnerInnen überreicht.

Insgesamt 13 Schulen in ganz Österreich beteiligten sich am gemeinsamen Projekt von Leiner und der Fair Trade Organisation Label STEP. In speziell aufbereiteten Workshops konnten die Jugendlichen erstmals in die Welt der Teppiche hineinschnuppern und dabei mehr über Bedeutung und Wirkungsweise des fairen Handels erfahren. "Unser Ziel ist es, bereits Kindern und Jugendlichen zu vermitteln, dass wir mit der bewussten Wahl von fair gehandelten Produkten wesentlich dazu beitragen, dass die Menschen, die diese erzeugen, einen gerechten Lohn für ihre Arbeit erhalten, mit dem sie auch ihre Familien ausreichend versorgen können. Aber auch, wie viele verschiedene Arbeitsschritte nötig sind, bis ein handgefertigter Teppich fertig ist", so Reto Aschwanden von Label STEP.

Designwettbewerb im Zeichen des fairen Handels

Um das Projekt so lebensnah wie möglich zu gestalten, konnten die SchülerInnen im Anschluss an die Workshops selbst in die Rolle der Designer schlüpfen und ihren ganz persönlichen Wunschteppich entwerfen. "Wir haben uns diesen Wettbewerb ausgedacht, damit die Schülerinnen und Schüler auch einmal Gelegenheit haben, sich selbst aktiv in den Entstehungsprozess eines Teppichs einzubringen: Um einen zusätzlichen Anreiz zu schaffen, wurden die schönsten Entwürfe in echte handgefertigte Teppiche umgesetzt!" erklärt Leiner Vertriebsleiter Walter Golob die Besonderheit des Wettbewerbs. "Es war wirklich beeindruckend zu beobachten, mit welch großem Eifer die Kinder und Jugendlichen bei der Sache waren und sich auf das Thema eingelassen haben."

Ausstellung & Wahl der schönsten Designs

Die Teppich-Designs wurden anschließend in den Orientabteilungen der einzelnen Leiner-Häuser zur Bewertung durch Leiner-KundInnen ausgestellt.

Die Designs, die die meisten Stimmen erhielten, wurden über den Sommer 1:1 in einer von Label STEP kontrollierten Manufaktur in Nepal als Teppich angefertigt. Im Herbst werden die persönlichen Wunschteppiche den GewinnerInnen überreicht - fair gehandelt und nach eigenem Design!

Leiner -Partner für fairen Teppichhandel

Label STEP engagiert sich seit 1995 für gerechte Bedingungen in Produktion und Handel von handgefertigten Teppichen. Leiner ist seit 2003 Label STEP Partner: ALLE handgefertigten Teppiche im Sortiment von Leiner sind unter fairen Bedingungen hergestellt und gehandelt.

Rückfragen & Kontakt:

Label STEP - Mag. Kerstin Rohrer (fair PR e.U.), Tel: 0650 812 2384 e-mail: kerstin.rohrer@fairpr.at

Leiner - Mag. Angelika Elgert, Tel: 0664/611 74 50
e-mail: angelika.elgert@leiner.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LEI0001