ÖVP LPO Martinz: ORF Gebührenerhöhung nur zur Stärkung der Landesstudios.

ORF Personalaufstockung in Bundesländern unverzichtbar.

Klagenfurt (OTS/VP) - "Eine ORF Gebührenerhöhung müsse vorwiegend den Landesstudios zugute kommen", verlangt ÖVP Landesparteiobmann Josef Martinz. "Die ORF Landesstudios wurden seit rund 10 Jahren finanziell und personell ausgehungert. Nur unter schwierigsten Bedingungen konnten Umfang und Qualität des Regional Programmes im Radio und Fernsehen aufrecht erhalten werden. Jetzt müsse mit den jährlichen Budgetkürzungen für die Landesstudios Schluss sein", sagt Martinz. Studien und internationale Erfahrungen beweisen, dass die Bevölkerung größtes Interesse an regionaler und lokaler Berichterstattung hat. Das betreffe alle Gesellschaftsbereiche. Dem müsse der ORF jetzt wieder nachkommen und die Budgets und die Dienstpostenpläne für die Landesstudios aufstocken. "Nur damit könne eine Gebührenerhöhung annähernd gerechtfertigt werden", betont der ÖVP Landesobmann.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Kärnten
Presseabteilung: Wolfgang Dittmar
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 19
wolfgang.dittmar@oevpkaernten.at
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0002