Energie und Mobilität in der Zukunft

Wien (OTS) - Das Ziel einer CO2-freien Mobilität kann nur mit
einem systemischen Ansatz gelöst werden. Dies bedeutet zum einen die kontinuierliche Effizienzsteigerung bei den Antriebssystemen auch durch die Einführung der elektrischen Antriebe, sowie zweitens die Decarbonisierung der Antriebsenergien über biogene oder kohlenstofffreie Kraftstoffe sowie regenerativ erzeugte elektrische Energie. Die Effizienzsteigerung des Gesamtsystems Mobilität führt zudem zu neuen Angeboten und einer schrittweisen Ausweitung von Geschäftsmodellen der Automobilindustrie.

Energie und Mobilität in der Zukunft

von Professor Dr.-Ing. Wolfgang Steiger
Leiter Zukunftstechnologien, Konzern-Außenbeziehungen
Volkswagen AG, Wolfsburg

Datum: 6.12.2011, 18:15 - 20:00 Uhr

Ort:
Haus der Industrie Großer Festsaal
Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Univ.-Prof. Dr. H.P. Lenz (Vorsitzender)
Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK)
A 1010 Wien, Elisabethstraße 26
Tel.: +43/1/585 27 41-0
Fax: +43/1/585 27 41-99
E-Mail: info@oevk.at
www.oevk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KFZ0001