Strache: Parkgebührenerhöhung ist unglaubliche Autofahrerschikane

Gnadenloses Ausquetschen der Bevölkerung sofort beenden

Wien (OTS/fpd) - Als unglaubliche Schikane der Autofahrer
bezeichnet heute der Landesparteiobmann der FPÖ-Wien, NAbg. Heinz-Christian Strache die jüngst angekündigten Erhöhungen beim Kurzparken. Nach drastischen Teuerungen bei sämtlichen Gebühren und Abgaben, von den Mieten bis zum Abwasser, jetzt auch die Kurzparkscheine exorbitant anzuheben, sei an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten.

Rot-Grün behandle die Wiener Bevölkerung in mittlerweile allen Bereichen unverschämt offen wie Melkkühe, um den massiven Schuldenberg der Stadt, angehäuft durch eine Reihe von Bauskandalen und misslungenen Spekulationen klammheimlich zu reduzieren. "Wir werden diesem unverschämten Treiben nicht tatenlos zusehen und mit aller Kraft gegen das gnadenlose Ausquetschen der Wienerinnen und Wiener durch SPÖ und Grüne ankämpfen. Die Brauner-Vassilakou-Gang muss so rasch als möglich dingfest gemacht werden", kündigt Strache abschließend eine Reihe von Protestaktionen gegen die Autofahrerabzocke an. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004