ÖAMTC kritisiert Autofahrer-Schröpfaktion mit 65-prozentiger Parkgebührenerhöhung

Schlag ins Gesicht aller, die an konstruktiver Verkehrspolitik interessiert sind

Wien (OTS) - Die rot-grüne Stadtregierung hat beschlossen, die Gebühren in den Wiener Kurzparkzonen um zwei Drittel zu erhöhen. Ab 1. März 2012 kosten damit 30 Minuten einen Euro statt bisher 60 Cent, für eine Stunde Parkzeit muss man in Zukunft satte zwei Euro auf den Tisch legen, für zwei Stunden statt den bisherigen 2,40 sogar vier Euro. "Noch im September war lediglich von einer indexangepassten Gebührenerhöhung die Rede. Jetzt stellt sich heraus, dass die Autofahrer von der Stadtregierung praktisch hinters Licht geführt wurden", kritisiert ÖAMTC-Jurist Martin Hoffer.

Daran ändern auch die billigeren Parkpickerln in den Innenbezirken nichts. "Wer öfters außerhalb des eigenen Bezirkes unterwegs ist, wird durch die erhöhten Kurzparkgebühren wieder mit einem Vielfachen des Ersparten belastet", erklärt der ÖAMTC-Jurist. Eine Grundvoraussetzung, um weniger Autos in der Stadt zu haben, fehlt ebenfalls. Es gibt derzeit weder genügend Park & Ride-Möglichkeiten noch leistbare Garagenstellplätze. Die aktuellen Parkplätze am Stadtrand reichen nicht aus und würden durch die Verdrängung der Pendler aus der Stadt kollabieren. Auch einigermaßen zufriedenstellende Kapazitäten im öffentlichen Verkehr stehen nicht zur Verfügung. Der Beschluss torpediert auch alle denkbaren Modelle einer Staffelung der Parkgebühren. Die eventuelle Verbilligung der Gebühren in den Randbezirken und eine moderate Erhöhung im Zentrum sind damit vom Tisch.

"Dieser Beschluss ist ein Schlag ins Gesicht aller, die konstruktiv an der Wiener Verkehrspolitik arbeiten wollen. Vor dem Hintergrund der beschlossenen Gebührenerhöhung kommt auch eine Ausweitung der Kurzparkzonen für den ÖAMTC nicht mehr in Frage", stellt Hoffer abschließend klar.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 (0) 1 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0002