NEWS veröffentlicht geheime Einvernahmeprotokolle zur Causa Peter Svetits

Verhafteter Ex-GAK-Präsident von Mitbeschuldigter massiv belastet

Wien (OTS) - Das Nachrichtenmagazin NEWS veröffentlicht in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe zentrale Teile des Ermittlungsaktes 16 St 112/07 b rund um die Verhaftung des früheren GAK-Präsidenten Peter Svetits. Svetits war am Montag in U-Haft genommen worden, nachdem er von der Polizei gefilmt wurde, wie er der mitbeschuldigte Ex- Vorständin des GAK, Frau D. U., Geld übergeben hat, damit sie ihre belastenden Aussagen ändert.

Frau D. U. hatte im Vorfeld in zwei umfangreichen Beschuldigteneinvernahmen zuletzt schwere Vorwürfe gegen Svetits und andere ehemalige GAK-Funktionäre erhoben. Und dort die "gängige Praxis der Schwarzgeldbildung und Schwarzgeldzahlungen" detailliert beschrieben. Zudem hat die Frau über "Sideletter" (Zusatzvereinbarungen) in den Spielerverträgen ausgepackt.

Schon unter dem früheren GAK-Präsidenten Harald Fischl seien diese Schwarzgeldzahlungen von Svetits durchgeführt worden, Fischl habe ihr erklärt, "dass dies in der österreichischen Bundesliga überall üblich wäre". Zitat: "Ab etwa August 2000 teilte mir Präsident Svetits mit, dass ab sofort ich die Schwarzzahlungen an die Spieler durchführen soll."

Um genügend Schwarzgeld zu produzieren habe man Einnahmen aus dem Eintrittskartenverkauf "korrigiert" und Spielervermittler hätten gegen eine Provision von zehn Prozent Scheinrechnungen für nie erbrachte Leistungen gelegt.

Nach bisherigem Ermittlungsstand wurden insgesamt 4.359.610,10 Euro Schwarzgeld an GAK-Spieler ausbezahlt, aus der Manipulation der Eintrittserlöse wurden laut Sachverständigengutachten 1.316.145,02 Euro Schwarzgeld produziert.

Rückfragen & Kontakt:

NEWS
Chefreporter Kurt Kuch
Tel.: 01/21312-1143

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0005