Korosec: Hausärzte sind für Senioren der wichtigste Ansprechpartner im Gesundheitssystem

Hausärzte stärken und in die Entwicklung von ELGA dringend einbinden

Wien (OTS) - "Die aktuelle Debatte, Hausärzte würden regelrecht aussterben, junge Nachfolger seien nicht vorhanden, verunsichert vor allem unsere Seniorinnen und Senioren sehr stark. Denn für die älteren Generationen im Lande sind vor allem die Hausärzte der wichtigste Ansprechpartner im Gesundheitssystem. Wir wollen daher die Rolle der Hausärzte stärken. Auch müssen ihre Anliegen im Zuge der Gesundheitsreformen ebenso wie im Umfeld des ELGA-Projektes unbedingt gehört werden", erklärt LAbg. Ingrid Korosec, Bundesobmann-Stellvertreterin des Österreichischen Seniorenbundes und Landesvorsitzende des Wiener Seniorenbundes.

Hausarzt als Gesundheitsmanager und "gate-keeper" im Gesundheitssystem

"Gerade hinsichtlich der laufenden Verhandlungen zu den Gesundheitsreformen, ist dringend festzuhalten: Wir müssen den Hausärzten den Rücken stärken, müssen ihnen auch eine Facharztausbildung zukommen lassen. Die geplante Einführung des Facharztes für Geriatrie ist dabei sehr zu begrüßen, darf jedoch nicht die letzte Maßnahme bleiben. Grundsätzlich ist für uns der Hausarzt in einem effizienten Gesundheitssystem der gate-keeper, eben der erste Ansprechparnter und koordinierende Partner der Patienten auf ihrem Weg durch das Gesundheitssystem", so Korosec weiter.

"Zu betonen ist auch, dass wir Senioren die Elektronische Gesundheitsakte (ELGA) sehr aktiv unterstützen, uns daraus viele Vorteile für die Patientinnen und Patienten erwarten. Fest steht aber freilich auch, dass dabei dem Datenschutz größte Bedeutung beizumessen ist und dass ein solches Projekt nur durch Einbindung der Ärzte erfolgreich implementiert werden kann. Besonders wenn Hausärzten dabei die Rolle der gate-keeper zukommt, brauchen wir uns um unsere Daten kaum zu sorgen! Der Gesundheitsminister muss daher dringend auch die Ärzte einbinden, er gefährdet sonst das gesamte -und eben für uns sehr wichtige - ELGA-Projekt", hält Korosec abschließend fest.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
stv. Generalsekretärin Susanne Walpitscheker
Tel.: 0650-581-78-82
swalpitscheker@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001