"Unser Internet - Unsere Rechte, Unsere Freiheiten": Konferenz des Europarats in Wien

Straßburg/Wien (OTS) - Der Europarat und das Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten organisieren gemeinsam eine hochkarätige Konferenz zum Thema "Unser Internet - Unsere Rechte, Unsere Freiheiten", die am 24. und 25. November in Wien stattfindet.

Die Mitgliedstaaten des Europarats, Parlamentarier, Vertreter des Privatsektors, der Zivilgesellschaft und der Internetgemeinschaft werden nach Lösungen suchen, um einen besseren Schutz für Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit im Internet zu schaffen, wobei besonders auf folgende Fragen eingegangen wird:

Welche gesetzlichen Standards werden benötigt, um den effizienten Datenschutz im Internet zu gewährleisten?
Inwiefern beschränken Eingriffe ins Internet Rechte wie Meinungs-und Informationsfreiheit?
Was sind die nächsten Schritte um Cyberkriminalität zu bekämpfen? Wie sollen Kinder befähigt werden, das Internet sicher zu nutzen? oWie können Internetnutzer dazu ermächtigt werden ihre Rechte wahrzunehmen?

Die Konferenz dient dazu, der Europaratsstrategie über Internet-Governance für den Zeitraum 2012-2015, die derzeit in Vorbereitung ist, entscheidende Impulse zu liefern (Draft Council of Europe Internet Governance Strategy).

Vizekanzler und Außenminister Michael Spindelegger, Thorbjorn Jagland, Generalsekretär des Europarats und Edward Vaizey, britischer Minister für Kultur, Kommunikation und Kreativwirtschaft werden die Konferenz am 24. November um 09:00 Uhr eröffnen.

Der Eröffnung folgend diskutieren Fergus O'Dowd, irischer Staatsminister des NewEra Projekts, Richard Allan, Europa-Chef von Facebook, Daniel Domscheit-Berg, Vertreter von Openleaks und Simon Hampton, Leiter der Öffentlichkeitspolitik von Google die Rolle des Internets als Katalysator von politischem Wandel. Nik Gowing, internationaler BBC-Journalist und Broadcaster, wird aktiv am politischen Panel teilnehmen und dieses auch als Moderator leiten.

Ort: Diplomatische Akademie, Favoritenstraße 15a, 1040 Wien Zeit: 24. und 25. November 2011, jeweils ab 09:00 Uhr

Medienvertreter werden gebeten, sich über die Presseabteilung des Außenministeriums per E-Mail: pk-anmeldungen@bmeia.gv.at bis 23. November, 16:00 Uhr anzumelden. Akkreditierungen sind auch vor Ort möglich.

Die Konferenz wird in englischer Sprache abgehalten. Es wird ein Livestream der Konferenz zur Verfügung stehen, der unter http://bmeia-webtv.ots.at/live und über die Konferenz Website abrufbar ist.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten:
Sonja Linskeseder; sonja.linskeseder@bmeia.gv.at;
Tel.: +43(0)501150 3315
Stephanie Jakobitsch; stephanie.jakobitsch@bmeia.gv.at;
Tel.: +43(0) 501150 3720
Europarat:
Jaime Rodríguez; jaime.rodriguez@coe.int; Tel.: +33(0)6 8999 5042

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001