ANSCHOBER: Erfolgsgeschichte Wiederverwenden statt Wegwerfen -bereits der 10. ReVital-Shop in OÖ

Morgen, Eröffnung eines neuen ReVital-Shops in Rohrbach

Linz (OTS) - Mit Rohrbach wird morgen in Oberösterreich bereits
der zehnte ReVital-Shop eröffnet. ReVital hat zum Ziel, Waren, die zum Altstoffsammelzentrum gehen, nicht wieder zu verwerten, sondern wieder zu verwenden. Dabei geht es vor allem um Haushaltsgeräte, Elektrogeräte, Möbel, etc. Umwelt-Landesrat Rudi Anschober: "Damit ist ein dreifacher Vorteil gegeben: Wir verringern die Müllberge, schaffen Arbeitsplätze für Menschen, die es in Zeiten wie diesen ohnedies schwer genug haben und bringen Produkte auf den Markt, die leistbar sind, aber gleichzeitig hohe Qualitätsstandards erfüllen und unter einer attraktiven Dachmarke verkauft werden. Umweltnutzen wird damit mit sozialem Nutzen vorbildlich verbunden."

Als vor gut zwei Jahren die Initiative von Umwelt-Landesrat Rudi Anschober in OÖ gestartet wurde, war das Ziel, bis 2015 einen schrittweisen Ausbau auf 15 Shops und damit eine flächendeckende Versorgung zu erreichen. Nach kurzer Zeit sind damit aufgrund des großen Erfolges bereits zwei Drittel des Ziels erreicht.

Anschober: "Die ReVital-Shops werden großartig angenommen. Die erste Evaluierung im vergangenen Jahr hat gezeigt, dass das Projekt angenommen wird. Die Fakten sprechen für sich:

  • 182.000 kg Produkte verkauft, davon 86 Prozent als ReVital-Produkte.
  • Gesammelt wurden 233.000 kg, davon 47 Prozent über die Altstoffsammelzentren.
  • Wiederverwendungsquote 78 Prozent bezogen auf Sammelware.
  • 32 neue Beschäftigungsplätze konnten in den Shops und Aufbereitungsbetrieben geschaffen werden.

Anschober abschließend: "Mit diesem nächsten Standbein der oö. Abfallwirtschaft machen wir einen weiteren wichtigen Fortschritt -nach dem Trennen, Sammeln und Wiederverwerten, wo Oberösterreich bereits international Spitze ist und damit auch die Müllgebühren deutlich absenken kann, geht es nun immer stärker in die Wiederverwendung und damit den nächsten Schritt in Richtung Kreislaufwirtschaft."

Rückfragen & Kontakt:

Büro Landesrat Rudi Anschober, Mag. Rudi LEO, Pressesprecher, Tel: +436648299969, rudi.leo@ooe.gv.at, Promenade 37, 4020 Linz, www.anschober.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRO0001