FPÖ-Belakowitsch-Jenewein: Masterplan Gesundheit wird Desasterplan

Wien (OTS) - "In der heutigen ORF-Pressestunde hat sich Stöger
mehr als Bautenminister, denn als Gesundheitsminister präsentiert -Dutzende Baustellen, aber keine Ergebnisse", so die freiheitliche Gesundheitssprecherin NAbg. Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein. Es genüge nicht die Probleme des Gesundheitswesens zu moderieren, man müsse auch Lösungskompetenzen zeigen, so Belakowitsch-Jenewein, die diese bei Stöger völlig vermisst.

Stöger dürfte vielmehr unter dem sozialistischen Virus "Darabositis" leiden, welches mit dem konsequenten weitergehen eines grundfalschen Weges beschrieben werden könne, kommentierte Belakowitsch-Jenewein die Aussagen des Gesundheitsministers zu seinem Wahnsinnsprojekt ELGA, das mit jahrelanger ergebnisloser Entwicklungsarbeit, fehlendem Datenschutz und in zukünftig hunderten Millionen Euro Betriebskosten, beschrieben werden könne. "Fast könnte man meinen, Stöger verwechselt die Transparenzdatenbank mit der Elektronischen Gesundheitsakte", so Belakowitsch-Jenewein.

Der von Stöger gepriesene "Masterplan Gesundheit" werde unter seiner Führung eher zu einem "Desasterplan", fasste Belakowitsch-Jenewein die Arbeit des Ministers zusammen. So zeige etwa der OECD-Vergleich bei der Gesundheitserwartung, dass Österreich hier mit durchschnittlich nur 58,5 Jahren Beschwerdefreiheit, weit hinter anderen Ländern nachhinke. Dies trotz horrender Ausgaben in der Höhe von 10,5 Prozent des BIP, kritisierte Belakowitsch-Jenewein, die dies als Beweis dafür sieht, dass die Finanzierungsströme im Gesundheitswesen völlig falsch laufen.

Hier seien zwar die Bemühungen Stögers ein einheitliches Spitalsgesetz für ganz Österreich zu schaffen positiv hervorzuheben, die Umsetzung jedoch sei noch immer in weiter Ferne, so Belakowitsch-Jenewein.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001