Bildungsvolksbegehren bringt die Jugend ins Spiel - und in den GÖD-Kongress

Landau: "Ein zartes Pflänzchen für den Österreichischen Bildungsfrühling?"

Wien (OTS) - Daniel Landau, Lehrer und Mitorganisator des Bildungsvolksbegehren, kommentiert die Einladung von GÖD Vorsitzenden Fritz Neugebauer an das Bildungsvolksbegehren, morgen beim GÖD-Kongress zu den Delegierten zu sprechen, folgendermaßen: "Dass uns die LehrerInnengewerkschaft zuhört, ist erfreulich. Ein zartes Pflänzchen für den Österreichischen Bildungsfrühling? Leider heißt das aber noch nicht, dass sich die Bremser in der Mehrheitsfraktion der LehrerInnen-Gewerkschaft auch nur einen Millimeter bewegt haben. Um die dringend nötigen Reformen auch tatsächlich durchzusetzen, rufe ich alle wahlberechtigten Österreicherinnen und Österreicher umso dringender auf, das Volksbegehren noch zu unterschreiben! Nur sehr viele Unterschriften werden uns den nötigen Rückenwind für einen Bildungsfrühling in Österreich geben!"

Rückfragen & Kontakt:

Volksbegehren Bildungsinitiative
Mag. Georg Koenne, Pressereferent
T: 01/3100740-24
F: 01/3100740-40
E: georg.koenne@vbbi.at
W: www.nichtsitzenbleiben.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BFZ0002