Seniorinnen und Senioren sind fit und aktiv und wollen es bleiben

Vielfältiges Leistungsangebot für die ältere Generation

Bregenz (OTS/VLK) - Im Jahr 2030 wird voraussichtlich ein Drittel der Bevölkerung in Österreich über 60 Jahre alt sein. Das bedeutet große Herausforderungen aber auch Chancen, sagten Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesrätin Greti Schmid heute, Dienstag, im Pressefoyer.

Immer mehr Menschen sind auch im Alter noch fit und aktiv und wollen es möglichst lange bleiben. Das Land Vorarlberg und seine Partner unterstützen diese Entwicklung mit einem umfangreichen Leistungsangebot - von Information bis zu Präventions- und Gesundheitsprogrammen sowie Mitbestimmungsmöglichkeiten.

Zwei Faktoren sind für Landesrätin Schmid maßgeblich dafür, dass jemand das Alter als aktiven und bewegten Lebensabschnitt erleben kann: das Bewusstsein für die eigene Gesundheit und die Teilnahme am gesellschaftlichen Geschehen. "Je früher wir beginnen, auf unseren Körper zu achten, desto weniger Beschwerden werden wir später haben. Und wenn Seniorinnen und Senioren gesellschaftlich integriert bleiben, dann bleiben sie auch länger gesund, fit und aktiv", so Schmid.

Die Möglichkeiten der Betätigung für ältere Menschen in Vorarlberg sind vielfältig. Insgesamt 31.000 Mitglieder sind bei den Seniorenorganisationen eingetragen. Der Seniorenbeirat im Amt der Landesregierung sowie elf parteiunabhängige Seniorenräte in Gemeinden ermöglichen die Mitsprache und Mitwirkung älterer Menschen in ihrem direkten Lebensumfeld. Ehrenamtliches Engagement eröffnet verschiedenste Möglichkeiten. Das Land Vorarlberg stellt heuer mehr als 320.000 Euro für Seniorenangelegenheiten zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0007