Blecha: Ärztekammer-Kampagne gegen elektronische Gesundheitsakte "geschmacklos"

Pensionistenverband unterstützt Pläne von Gesundheitsminister Stöger

Wien (OTS/SK) - Als "geschmacklos" bezeichnete der Präsident des Pensionistenverbandes und des Seniorenrates, Karl Blecha, die Kampagne der Wiener Ärztekammer gegen die geplante "Elektronische Gesundheitsakte - ELGA". "Niemand sollte sich gegen Diskussionen stellen, insbesondere müssen Datenschutz und Persönlichkeitsrechte zu 100 Prozent gewährleistet sein", betont Blecha. ****

"Statt eines fundamentalistischen Stils sollte die Ärztekammer ihrer Verantwortung für eine verbesserte Effizienz unseres hervorragenden Gesundheitssystems nachkommen", forderte Blecha die Ärzte-Standesvertreter auf, "ihre Verunsicherungskampagne zu beenden und stattdessen konstruktiv mitzuarbeiten, wie man z.B. Mehrfach-Befundungen und andere Ineffizienzen verhindern kann".

"Die Sicherheit der Patienten und deren optimale Gesundheitsversorgung stehen für Gesundheitsminister Stöger im Vordergrund. Deshalb unterstützt der Pensionistenverband Österreichs Stöger in seinen Reformschritten", so Blecha abschließend. (Schluss) ah/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0005