AVISO Pressegespräch: Handtransplantation und Hi-Tech-Prothesen schenken neue Lebensqualität

Wien (OTS) - Führende Experten präsentieren am Freitag, 11. November bei einer gemeinsamen Pressekonferenz der Medizinischen Universität Wien und der deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie (DAM) neueste wissenschaftliche Erkenntnisse, wie Arme und Hände durch Transplantation und Prothesen ersetzt werden können.

Insbesondere hochmoderne Prothesen helfen heute Menschen mit schwersten Verletzungen von Armen und Händen ihr Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen. Bei der 33. Jahrestagung der DAM, die heuer vom 10. bis 12. November in Wien stattfindet, werden neueste Behandlungskonzepte vorgestellt und das Spannungsfeld "Handtransplantation versus Handprothetik" wird von einem Expertenforum diskutiert.

Ihre Gesprächspartner sind:
- Oskar Aszmann, Abteilung für Plastische und Wiederherstellende Chirurgie, Universitätsklinik für Chirurgie, Medizinische Universität Wien
- Edgar Biemer, Prof. emeritus für Plastische und Wiederherstellende Chirurgie, München
- Gerhard Pierer, Universitätsklinik für Plastische und Wiederherstellende Chirurgie, Medizinische Universität Innsbruck

Alle MedienvertreterInnen sind herzlich eingeladen!
Wir ersuchen um Anmeldung unter pr@meduniwien.ac.at

Rückfragen & Kontakt:

Medizinische Universität Wien
Mag. Johannes Angerer
Leiter Abteilung Öffentlichkeitsarbeit, Sponsoring, Fundraising
Tel.: +431 40160 - 11 501
Mobil: +43 664 800 16 11 501
johannes.angerer@meduniwien.ac.at
http://www.meduniwien.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MEU0001