Kontinuität an der Führungsspitze der Vereinigten Bühnen Wien

Generaldirektor Thomas Drozda für zweite Amtsperiode bestätigt

Wien (OTS) - Musical und Oper: Auf diese beiden Standbeine setzen die Vereinigten Bühnen Wien. Sie zählen mit dem Ronacher und dem Raimund Theater zu den erfolgreichsten Musicalproduzenten Europas und haben mit dem neuen Opernhaus "Theater an der Wien" ein international führendes Stagione-Haus etabliert.

An der Spitze des Unternehmens steht seit 1. Juli 2008 Generaldirektor Thomas Drozda. Sein Vertrag läuft bis 30. Juni 2013. In seiner Funktion als geschäftsführender Generaldirektor wurde Drozda nun für eine zweite Amtsperiode bestätigt. Der Vertrag wird um weitere fünf Jahre von 2013 bis 2018 verlängert, das gab am Montag die Wien Holding bekannt.

Die Vereinigten Bühnen Wien sind nicht nur ein wichtiger Kulturmotor für Wien, sondern auch ein enormer Wirtschaftsfaktor, der über 1.700 Arbeitsplätze sichert und eine jährliche Wertschöpfung von rund 120 Millionen Euro bringt. "Ich freue mich, dass wir Thomas Drozda für eine weitere Amtsperiode als Generaldirektor verpflichten konnten. Er hat die Vereinigten Bühnen Wien mit ihren drei historischen Bühnenhäusern Theater an der Wien, Raimund Theater und Ronacher sowohl wirtschaftlich als auch strategisch und strukturell höchst erfolgreich positioniert" so Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Vizebürgermeisterin Renate Brauner.

Auch der Wiener Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny begrüßt die Vertragsverlängerung von Thomas Drozda: "Als Generaldirektor hat er das Unternehmen durch stürmische Zeiten geführt. Er hat die große Herausforderung, drei Häuser zu bespielen, auf beeindruckende Weise bewältigt. Die Vereinigten Bühnen Wien blicken auf das erfolgreichste Jahr ihrer Geschichte zurück. Demnächst stehen wichtige Neubesetzungen bevor. Deshalb ist es besonders erfreulich, dass Thomas Drozda dem Unternehmen als Konstante weiter zur Verfügung steht", so Mailath.

"Mit der Bestellung von Thomas Drozda für eine zweite Amtsperiode sorgen wir dafür, dass der erfolgreiche Weg der Vereinigten Bühnen Wien als einer der größten und erfolgreichsten Mehrsparten-Theaterbetriebe in Europa konsequent fortgesetzt wird. Wir gewährleisten damit die Kontinuität an der Führungsspitze und sichern auch für die kommenden Jahre die hohe Stabilität im wirtschaftlichen Bereich, genauso wie die Qualität bei der Programmierung der Häuser", so Peter Hanke, Geschäftsführer der Wien Holding.

Unter Drozdas Führung war das Jahr 2010 das bisher erfolgreichste Geschäftsjahr in der Geschichte der Vereinigten Bühnen Wien. Mit 650.455 BesucherInnen in 658 Vorstellungen erzielten die VBW in den drei Wiener Theatern 2010 eine Gesamtauslastung von 94,4 Prozent. Etwa doppelt so viele Musicalbegeisterte besuchten die insgesamt 1.041 Vorstellungen von VBW-Produktionen im Ausland. Und das Theater an der Wien als Stagione-Opernhaus genießt national wie international einen hervorragenden Ruf. Es steht mit seiner großen Dichte an Neuproduktionen für innovatives Musiktheater auf höchstem künstlerischem Niveau.

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Sabine Seisenbacher
Pressebüro Theater an der Wien
Corporate Communications / Vereinigte Bühnen Wien GmbH
Telefon: 01 588 30-661
E-Mail: presse@theater-wien.at

Wolfgang Gatschnegg
Wien Holding - Konzernsprecher
Telefon: 01 408 25 69-21
Mobil: 0664 82 68 216
E-Mail: w.gatschnegg@wienholding.at
www.wienholding.at

Mag.a Gerlinde Riedl
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Telefon: 01 4000-81854
E-Mail: gerlinde.riedl@wien.gv.at

Mag.a Heike Hromatka-Reithofer
Mediensprecherin Vbgmin Mag.a Renate Brauner
Telefon: 01 4000-81219
E-Mail: heike.hromatka@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008