Wiener Bauernbund: Direktor Paul Unterhuber übergibt mit Jahreswechsel an Norbert Walter

Einstimmiger Beschluss für Walter im Vorstand - Unterhuber wechselt in Privatwirtschaft

Wien (OTS) - Norbert Walter wird mit Jahreswechsel neuer Direktor des Wiener Bauernbundes. Der VP-Gemeinderat und ehemalige Stadtrat folgt in dieser Funktion Paul Unterhuber, der in die Privatwirtschaft wechselt. "Der Wiener Bauernbund stellt sich neu auf mit Norbert Walter als erfahrenen, langjährigen Geschäftsführer der ÖVP werden wir gut aufgestellt ins Jahr 2012 starten", so der Obmann des Wiener Bauernbundes, Präsident Franz Windisch. Der Obmann dankte dem bisherigen Direktor für die Tätigkeit für den Wiener Bauernbund:
"Paul Unterhuber hat die vergangenen Jahre den Wiener Bauernbund durch Kampagnen und eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit zu einem schlagkräftigen Bund und verlässlichen Partner für die Wiener Stadtlandwirtschaft gemacht. Wir respektieren seinen Wunsch, aus dem Bauernbund auszuscheiden und eine neue Herausforderung anzunehmen und wünschen ihm alles Gute!"

Unterhuber: "Dank für Zusammenarbeit und Vertrauen"

Der scheidende Direktor dankte allen Mitgliedern, Partnern und Wegbegleitern des Wiener Bauernbundes für die gute Zusammenarbeit:
"Das Miteinander des Bauernbundes macht den Erfolg unserer Stadtlandwirtschaft aus. Es freut mich, in den vergangenen Jahren mit einem tollen Team mehrere Wahlen, Kampagnen und vor allem eine sehr erfolgreiche Kammerwahl betreut haben zu dürfen. Ich danke für das Vertrauen und die vielen gemeinsamen Errungenschaften, insbesondere meinem Obmann Franz Windisch, seinen Stellvertretern und meinem Nachfolger Norbert Walter, mit dem ich bereits einige Jahre sehr eng zusammenarbeite. Ich war und bin mit Leib und Seele im Bauernbund zu Hause."

Unterhuber war 2005 mit 24 Jahren jüngster Bauernbunddirektor geworden. Der Absolvent der Universität für Bodenkultur mit Schwerpunkt Agrarökonomie hatte zuvor im Bereich des Wahlkampfmanagements zahlreiche Erfahrungen sammeln können und diese auch in der Zeit als Direktor eingebracht. Unterhuber hatte in der Zeit mehrere Wahlen betreut, die Organisation des Erntedankfestes von Seiten des Wiener Bauernbundes geleitet und unter anderem für zwei Monate die Bundestagswahl 2009 in der Abteilung Strategische Planung in Bundesgeschäftsstelle der CDU begleitet.

Walter: "Freue mich auf diese Aufgabe"

Der neu bestellte Direktor Norbert Walter, der mit Jahresbeginn sein Amt antritt, freut sich auf die neue Aufgabe: "Ich danke dem Wiener Bauernbund für die bisher sehr gute Zusammenarbeit und das klare Votum für unseren zukünftigen gemeinsamen Weg. Geschlossenheit und Schlagkraft zeichnen den Bauernbund aus. Die Wiener Stadtlandwirtschaft liegt mir und uns allen sehr am Herzen. Gemeinsam wollen wir sie auch in Zukunft aktiv gestalten und für unsere Betriebe Ansprechpartner und Vertreter sein - und wenn notwendig auch kämpfen!" Norbert Walter, gebürtiger Tiroler und seit 2005 auch Winzer in Wien, ist bereits seit 2008 Mitglied des Landesvorstandes. Walter war von 2002 bis 2010 Landesgeschäftsführer der ÖVP, von 2007 bis 2010 auch Stadtrat. Walter ist seit 2005 Gemeinderat im Wiener Rathaus und Agrarsprecher der ÖVP Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Bauernbund
paul.unterhuber@wien.bauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001