Einladung zur Pressekonferenz am 09. November 2011

Oberösterreich - bundesweit schon führend in der strukturierten Diabetikerbetreuung - beschreitet zusätzlich neuen Weg in der Beratung und Betreuung von Patienten mit Diabetes

Wien (OTS) - - Im Bundesländervergleich ist Oberösterreich in der strukturierten Diabetikerbetreuung absoluter Spitzenreiter: 1. großer Regelbetrieb eines Disease Management Programms in Österreich

- Neu: Implementierung der Apotheken als Teil der integrierten Versorgung und Unterstützer von "Therapie Aktiv"

- Präsentation eines Pilotprojektes für die strukturierte Beratung und Betreuung von Diabetes Typ 2-Patienten, getragen von Land Oberösterreich, der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse, der Ärztekammer für Oberösterreich und der Apothekerkammer Oberösterreich

Die Anzahl der diagnostizierten Patienten mit Diabetes wird auf 420.000 für Österreich und ca. 70.000 für Oberösterreich geschätzt. Den Angaben der Österreichischen Diabetes Gesellschaft (ÖDG) zufolge sind ca. 180.000 Österreicher noch nicht diagnostiziert. Ein wichtigstes Ziel der Gesundheitspolitik gemäß einer optimalen Versorgung dieser Patientengruppe sollte sein, "unbekannte" Patienten mit Diabetes zu finden und sie einer angemessenen Behandlung zuzuführen. Bei dieser "Suche" wird in Oberösterreich ein neuer Weg beschritten, indem Apotheker nach einem strukturierten Prozess in die Früherkennung und Betreuung von Patienten mit Diabetes miteinbezogen werden, und zwar in das bestehende, in Oberösterreich sehr erfolgreiche Disease Management Programm (DMP) "Therapie Aktiv -Diabetes im Griff", im Rahmen dessen bereits 7.300 Patienten betreut werden. Die Oberösterreichische Apothekerkammer -Landesgeschäftsstelle Oberösterreich hat ein Konzept für ein entsprechendes Pilotprojekt erarbeitet, welches jene Leistungen definiert, die von den Apotheken im Rahmen des Piloten vorgenommen und statistisch erfasst werden. In den letzten Wochen wurde dieser Konzeptvorschlag mit allen relevanten Partnern des oberösterreichischen Gesundheitswesens abgestimmt - mit dem erfreulichen Ergebnis, dass das Pilotprojekt 2012 umgesetzt wird.

Die in diesem Pressetext verwendeten Personen- und Berufsbezeichnungen treten der besseren Lesbarkeit halber nur in einer Form auf, sind aber natürlich gleichwertig auf beide Geschlechter bezogen.

Pressekonferenz

Ein prominent besetztes Podium stellt anlässlich einer
Pressekonferenz das oberösterreichische Pilotprojekt vor und
diskutiert, wie die strukturierte Beratung und Betreuung von
Patienten mit Diabetes Typ 2 künftig weiter optimiert wird.
Sprecher:

- LH Dr. Josef PÜHRINGER, Leiter Ressort Gesundheit und Finanzen
- Felix HINTERWIRTH, Obmann der Oberösterreichischen
Gebietskrankenkasse
- Mag. pharm. Thomas VEITSCHEGGER, Präsident der Apothekerkammer
Österreich - Landesgeschäftsstelle Oberösterreich
- Dr. Erwin REBHANDL, Präsident Verein AM PLUS, Allgemeinmediziner

Um Anmeldung unter pr@amplusgesundheit.at bzw. 01/4095201-14 wird
gebeten. Wir freuen uns darauf, Sie bei dem Pressegespräch begrüßen
zu dürfen!

Datum: 9.11.2011, um 12:00 Uhr

Ort:
OÖ. Presseclub Ursulinenhof Erdgeschoß
Landstraße 31, Landstraße, 4020 Linz

Rückfragen & Kontakt:

Sabine Sommer | Public Relations
AM PLUS - Initiative für Allgemeinmedizin und Gesundheit
Lazarettgasse 19/OG4, 1090 Wien, Tel.: 01/4095201-14, Fax: 01/4095201-15, Mobil: 0664/ 105 39 40
E-Mail: pr@amplusgesundheit.at, Internet: www.amplusgesundheit.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WDM0001