EANS-Research: Montega AG / Rücker AG: Hohe EBIT-Marge in Q3 und positiver Ausblick für das Schlussquartal

Hamburg (euro adhoc) -

Research-News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Utl.: Comment (ISIN: DE0007041105 / WKN: 704110)

Rücker hat heute Zahlen für Q3/2011 veröffentlicht, die hinsichtlich des Umsatzanstiegs von 15% auf 44,0 Mio. Euro (Q1-Q3: 130,1 Mio. Euro, +17%) genau unsere Erwartung getroffen haben. Wie in den vergangenen Quartalen wurde das Top Line-Wachstum fast ausschließlich durch das Inlandsgeschäft getragen während das Auslandsgeschäft nur marginal zulegen konnte (+4%). Dies deckt sich mit der robusten Verfassung des deutschen Automobilmarktes (Zulassungen Jan.-Sept. 11% über VJ, Westeuropa gesamt: -1%), der in Europa somit weiter eine Sonderstellung einnimmt.

Auffächerung des Modellportfolios der Hersteller schreitet ungebremst voran:

Allerdings ist der Umsatz der Rücker AG weniger von (kurzfristigen) Produktions-bzw. Verkaufszahlen abhängig als vielmehr von der Variantenvielfalt der Hersteller. Sollte es nicht zu einer harschen Rezession kommen, welche die Vergabe neuer Entwicklungsaufträge bspw. in Q1 2009 "über Nacht" zum Erliegen brachte, sehen wir keinen Grund, warum die Auffächerung des Produktportfolios der OEMs nicht weiter voranschreiten sollte. Nach Einschätzung des CAR-Centers existieren heute bereits herstellerübergreifend 376 verschiedene Modellreihen in Deutschland nach 227 in 1995. Bis 2015 soll diese Zahl auf 415 ansteigen, ein Trend, von dem insbesondere Ingenieursdienstleister wie Rücker profitieren. Folglich lassen wir unsere Schätzungen für die Top Line 2011 und die Folgejahre unverändert.

Positiver Ausblick für Q4 - Arbeitgeberfreundliche Lage der Weihnachtsfeiertage:

Die berichtete EBIT-Marge von 7,1% in Q3 (Q1-Q3: 5,7%) sehen wir als positive Überraschung, v.a. nach der schwachen Profitabilität von 3,2% in Q2. Es zeigt sich, dass die Marge bei Rücker stark mit der Anzahl der Arbeitstage korreliert und im zweiten Quartal durch die Osterfeiertage belastet war. In dieser Hinsicht lässt neben der weiterhin dynamischen Nachfrage der OEMs nach Ingenieursdienstleistungen auch die sehr arbeitgeberfreundliche Lage der Feiertage in Q4 auf ein gutes Schlussquartal schließen. Zudem haben Hersteller wie BMW angekündigt, ihre Bänder über Weihnachten 2011 nur eine Woche still stehen zu lassen. Insgesamt belassen wir auch unsere Ergebnisschätzungen unverändert.

Höhere CapEx-Schätzung, leicht vermindertes Kursziel - Aktie weiter kaufen:

Auffällig waren die hohen Investitionen von über 3,8 Mio. Euro (VJ: 2,4 Mio.), die insbesondere eine Folge des hohen CapEx im Designbereich sind. Hier wurde nach Aussage des Unternehmens in jeweils eine neue Fräs- und Testmachine investiert. Insofern haben wir unsere CapEx-Schätzung für 2011 und die Folgejahre erhöht, was auch der Hauptgrund für das leicht reduzierte Kursziel für die Rücker-Aktie von 14,00 Euro (alt: 14,50 Euro) ist. Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung für den Titel.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: Montega AG Kleine Johannisstraße 10 D-20457 Hamburg

Rückfragen & Kontakt:

Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Rückfragehinweis:
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0002