Brunner zu VGT-Aktion gegen Kastenstand: Landwirtschaftsminister verhindert Tierschutz und Rechtssicherheit

BM Berlakovich muss endlich von der Bremse!

Wien (OTS) - "Der Kastenstand ist schwerste Tierquälerei und er verhindert nicht, dass Millionen von Ferkel zu Tode gedrückt werden", betont die Tierschutzsprecherin der Grünen, Christiane Brunner, anlässlich einer Aktion des Vereins gegen Tierfabriken. Die Tierschutzsprecherin der Grünen erklärt sich solidarisch mit den TierschützerInnen.

"Die Weigerung von Minister Berlakovich, an einer Lösung mitzuarbeiten, die den verfassungswidrigen Zustand der Schweinehaltung beendet, ist ungeheuerlich. Dass der Minister sich sogar aktiv gegen ein Ende der tierquälerischen Praxis einsetzt, ist ein Skandal. Berlakovich muss endlich von der Bremse und nicht länger einen tierschutzgerechten Zustand in der Schweinehaltung verhindern. Damit würde er den Tieren helfen und auch den Bäurinnen und Bauern. Auch unsere Landwirte brauchen Rechtssicherheit und keine vom Ministerium geförderten Investitionen in Schweineställe, die sich im Nachhinein als nicht den Gesetzen entsprechend herausstellen", so Brunner.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004