VP Tamandl: Wann wacht die Stadtregierung endlich auf?

Wien braucht eine Standortoffensive

Wien (OTS) - "Die neuen Arbeitsmarktdaten sind da und einmal mehr stellt Wien den Ausreißer nach unten dar", so die geschäftsführende Landesparteiobfrau der ÖVP Wien Abg. z. NR Gabriele Tamandl zu den jüngsten Arbeitsmarktzahlen.
So sei der Anstieg der Arbeitslosen in Wien um 8,2 Prozent durch nichts mehr schön zu reden, so Tamandl: "Was Not tut ist eine offensive Standortpolitik mit einem Bündel an Maßnahmen. Andere Städte zeigen das vor, aber Wien schläft."
Zu aktiver Standortpolitik gehöre etwa die Bereitstellung von Betriebsflächen oder die Schaffung eines wirtschaftsfreundlichen Klimas in der Verwaltung: "Beides sehe ich nicht und es ist zu befürchten, dass die Stadtregierung einmal mehr die Zahlen schön redet anstatt Aktivitäten zu setzen", so Tamandl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001