Cörgits zu Arbeitsmarkt: Setzen rechtzeitig Maßnahmen zur Vorbereitung für schwierigere Phasen

Österreich hat niedrigste Gesamt- und Jugendarbeitslosenquote in der EU

Wien (OTS/SK) - Österreich liegt im Kampf gegen die Arbeitslosigkeit erneut an erster Stelle in der EU. Das sagte SPÖ-Sozialsprecherin Renate Csörgits am Dienstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. "Besonders erfreulich ist, dass wir auch mit unserem Einsatz für die jungen Menschen EU-weit auf Platz eins liegen", so Csörgits. "Am wichtigsten ist es jetzt, dass wir uns rechtzeitig auf schwierigere wirtschaftliche Zeiten vorbereiten. Denn für einen stabilen Arbeitsmarkt ist es wesentlich, zu agieren statt zu reagieren", betont die SPÖ-Sozialsprecherin. Die SPÖ-geführte Bundesregierung hat dafür eine breite Palette an Fördermaßnahmen umgesetzt. ****

Mit einer Arbeitslosenquote von 3,9 Prozent im September liegt Österreich als einziges EU-Land unter der 4-Prozent-Marke (EU-Durchschnitt: 9,7 Prozent). Die Jugendarbeitslosigkeit ist im europäischen Durchschnitt mit 21,4 Prozent dreimal so hoch wie bei uns. "Unsere aktive Arbeitsmarktpolitik wirkt", stellt die SPÖ-Sozialsprecherin fest. Sozialminister Rudolf Hundstorfer setzt bei den Maßnahmen für die Jugendbeschäftigung etwa auf das Motto:
"Mache deinen Abschluss, lass es nicht bleiben". Jugendliche sollen über das AMS motiviert werden, ihren Abschluss zu machen. Auch die "Jugendstiftung NEU" unterstützt junge Menschen mittels Qualifikation auf ihrem Weg in den Arbeitsmarkt. "Qualifikation ist der Schlüssel für Arbeitsmarkt und Wirtschaft", so Csörgits.

Weiters wird die Eingliederung von 1.500 älteren Frauen sowie von Wiedereinsteigerinnen gefördert. "Die Förderung von Frauen am Arbeitsmarkt wird auch 2012 ein Schwerpunkt bleiben", so die SPÖ-Sozialsprecherin. Und auch Programme für ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wie "fit2work" helfen, die Beschäftigtenzahlen zu stabilisieren. Bewährte Instrumente wie die Kurzarbeit stehen weiter unbegrenzt zur Verfügung. (Schluss) bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002