EANS-Adhoc: init innovation in traffic systems AG / Gestiegenes Ergebnis trotz gewachsener Risiken - langfristige Wachstumschancen intakt

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

31.10.2011

Karlsruhe, 31. Oktober 2011. Während sich die allgemeinen wirtschaftlichen Risiken im dritten Quartal 2011 spürbar verschärften, konnte die init innovation in traffic systems AG erneut ein gutes Ergebnis erzielen und sieht die langfristigen Wachstumschancen weiter intakt. Trotz kurzfristiger Beeinträchtigungen durch Verzögerungen bei einzelnen Projekten sowie verschobenen Abnahmeterminen erreichte der Quartalsumsatz des Systemhauses für Verkehrstelematik mit 23,7 Mio. Euro nahezu den Wert des Vorjahres (24,8 Mio. Euro). Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) übertraf jedoch mit 5,1 Mio. Euro den Vorjahresvergleichswert (4,8 Mio. Euro).

Auf Sicht der ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2011 bewegen sich die realisierten Umsatzzahlen mit 55,2 Mio. Euro (30.09.2010: 57,4 Mio. Euro) am unteren Rand des Plankorridors. Dagegen liegt init beim EBIT mit 11,4 Mio. Euro (30.09.2010: 11,1 Mio. Euro) gut im Plan.

Der Konzerngewinn erreichte mit 8,3 Mio. Euro per Ende September (30.09.2010:
7,2 Mio. Euro) sogar einen neuen Höchstwert. Das entspricht einem Ergebnis pro Aktie von 0,83 Euro (30.09.2010: 0,72 Euro).

Äußerst positiv entwickelte sich der Cash Flow. Aus der operativen Tätigkeit erwirtschaftete init in der Neunmonatsperiode einen Mittelzufluss von 16,8 Mio. Euro, das ist das Doppelte des Vorjahreswertes (8,4 Mio. Euro).

Inwieweit Spar- und Konsolidierungsmaßnahmen der öffentlichen Hände die Geschäftslage der init innovation in traffic systems AG zukünftig möglicherweise beeinträchtigen werden, lässt sich derzeit nicht verlässlich abschätzen. Wir können davon ausgehen, dass die im dritten Quartal verschobenen Maßnahmen im vierten Quartal - in dem turnusgemäß die meisten Kundenabrechnungen erfolgen und das deshalb das umsatzstärkste für init ist - weitgehend nachgeholt werden.

Nach den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres liegen die Auftragseingänge mit 55,5 Mio. Euro rund 62,3 Prozent über dem Vorjahreswert (34,2 Mio. Euro). Der aktuelle Auftragsbestand beträgt rund 124 Mio. Euro und übertrifft den hohen Vorjahreswert (119 Mio. Euro) um rund 4,2 Prozent.

Gestützt auf den hohen Auftragsbestand von etwa dem eineinhalbfachen des geplanten Jahresumsatzes und die Vielzahl an Ausschreibungen, an denen init derzeit beteiligt ist, sehen wir weiterhin gute Wachstumschancen für unser Unternehmen über 2011 hinaus.

Der ausführliche Quartalsbericht der init innovation in traffic systems AG per Ende September wird am 10. November 2011 veröffentlicht.

Für weitere Informationen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Alexander Güntert
init innovation in traffic systems AG
Kaeppelestraße 6
76131 Karlsruhe
Tel.: 0721/6100-102
Fax: 0721/6100-399
{ir@initag.de}

Sebastian Brunner
communication+consulting
Tel.: 0175/5604673
fs{brunner@aol.com}

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: init innovation in traffic systems AG Käppelestraße 6 D-76131 Karlsruhe Telefon: +49(0)721 6100-0 FAX: +49(0)721 6100-399 Email: info@initag.de WWW: http://www.initag.de Branche: Elektronik ISIN: DE0005759807 Indizes: CDAX, Prime All Share, Technology All Share Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover, München Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Güntert
Tel.: +49 (0)721 6100-316
E-Mail: ir@initag.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0015