Attraktivierung des Holzskulpturenweges in Paudorf

Bohuslav: Gäste für das Ausflugsland Niederösterreich begeistern

St. Pölten (OTS/NLK) - Die Marktgemeinde Paudorf (Bezirk Krems-Land) und der Dorferneuerungsverein Paudorf wollen mit dem Ausbau des bestehenden Holzskulpturenweges zu einem touristischen Themenweg mehr Besucherinnen und Besucher anlocken. Das Land Niederösterreich hat nun beschlossen, die Konzeption dieses Projekts mit Hilfe der ecoplus-Regionalförderung zu unterstützen. "Das Projekt soll Gäste in die Region bringen und sie für das Ausflugsland Niederösterreich begeistern. Damit fördern wir die regionale Wirtschaft, erhöhen die Wertschöpfung und sichern Arbeitsplätze", hält Wirtschafts- und Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav zu diesen Plänen fest.

Durch den Ausbau des bestehenden Holzskulpturenweges sollen die Chancen und Potenziale der Region Donauland-Traisental-Tullnerfeld besser genutzt werden. In das Projekt werden regionale Partner und Betriebe der Gemeinde eingebunden, bei diesen handelt es sich beispielsweise um das Stift Göttweig, die Gastronomie der Region oder auch um das Pfarrzentrum. Geplant sind unter anderem Themenführungen, Audio-Guiding oder auch Rätsel-Rallyes, die Gäste jeden Alters ansprechen sollen.

Träger des Projektes ist der Dorferneuerungsverein Paudorf, die Projektkosten für die Konzeption des Themenwegs belaufen sich auf insgesamt 11.616 Euro. Das Land Niederösterreich hat die Unterstützung aus Mitteln der ecoplus-Regionalförderung mit Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln (ELER) auf Initiative von Landesrätin Bohuslav beschlossen.

Im Jahr 2002 fand in der Marktgemeinde Paudorf erstmals ein Holzbildhauersymposium statt, an dem internationale Holzkünstlerinnen und -künstler teilnahmen. Seither wird diese Veranstaltung im 5-Jahres-Zyklus abgehalten.

Nähere Informationen: ecoplus, Mag. Gregor Lohfink, Telefon 02742/9000-19616, e-mail g.lohfink@ecoplus.at, www.ecoplus.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001