UBM begibt 6% Unternehmensanleihe

Wien (OTS) - UBM Realitätenentwicklung AG, eine Beteiligung von PORR und CA Immo, emittiert eine mit 6% fix verzinste Anleihe. Die Schuldverschreibung läuft bis 8.11.2016. Lead-Manager der Emission sind BAWAG P.S.K, Raiffeisen Bank International und Bank Austria, im Konsortium befinden sich RLB Wien-Niederösterreich, RLB Oberösterreich und Oberösterreichische Sparkasse. Gezeichnet werden kann die neue UBM-Unternehmensanleihe bis 7.11.2011 bei allen österreichischen Kreditinstituten. Auf Basis des Ausgabekurses von 100,879 errechnet sich eine Rendite von 5,793%.

Das Volumen der Emission beträgt 75 Mio. Euro. UBM wird das Geld aus der Anleihe zur Neustrukturierung der Verbindlichkeiten verwenden und vornehmlich in Immobilienentwicklungen in Westeuropa investieren. Neu in der Pipeline sind das Büro und Hotelprojekt "Porte de Bagnolet" in Paris, zwei Hotels in europäischen Großstädten, ein Büro- und Geschäftshaus in München sowie zahlreiche Wohnbauvorhaben in Deutschland.

Rückfragen & Kontakt:

UBM Realitätenentwicklung AG
Roman Rusy Informationsmanagement
+43/2625/37164, office@rusy.at
www.ubm.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RRI0001